Olympia: Mickie Krause aus Playlist gestrichen

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wurde unter anderem auch Mickie Krause gespielt. Der deutsche Sänger wurde nun aus der offiziellen Playlist gestrichen.

Mickie Krause sorgt auf dem Ballermann für gute Stimmung. (Bild: Getty Images)

Mit 8:0 besiegten die schwedischen Eishockey-Frauen das gesamtkoreanische Team. Bei jedem Treffer der Skandinavier spielte das Helferteam aus Pyeongchang den Ballermann-Hit “Düp, Düp” von Mickie Krause.

In einem sportlichen Wettbewerb verwunderte diese Musikwahl doch arg. Im Text heißt es immerhin: “Alles klärchen am Bärchen, alles klar im BH, alles Roger in Kambodscha, alles wunderbar – ich lass den Bimbam baumeln.“

Lied spät aus Playlist gestrichen

Die Stadionregie hatte das Lied von Krause offenbar für einen schwedischen Song gehalten und dementsprechend zur Anfeuerung eingespielt. Erst spät konnte der Fehler korrigiert werden.

Martin Hyun, geboren in Deutschland und nun sporttechnischer Leiter des Olympischen Eishockey-Turniers, griff schließlich ein und ließ das Lied aus der Playlist streichen.


Hier noch mal zum Mitfeiern! Gruß an die Eishockeyspielerinnen von Korea!https://youtu.be/Bu1kj3xeqt4

Posted by Mickie Krause on Tuesday, February 13, 2018

Krause feiert auf Facebook mit

“Es tut mir leid für den Interpreten. Ich habe nichts persönlich gegen ihn, aber bei so einem historischen Ereignis sollte man ein angemesseneres Lied auswählen”, erklärte er. Die schwedischen Frauen ließen sich glücklicherweise nicht aus der Ruhe bringen.

Ob sie den Text überhaupt verstanden, ist ohnehin fraglich. Krause hatte immerhin für kurze Zeit eine große Bühne. Er feierte auf Facebook mit: “Gruß an die Eishockeyspielerinnen aus Korea!”