FINALE!!! Deutschland schafft Wunder gegen Kanada

Nach dem sensationellen Halbinfaleinzug wollen die Deustchen ins Finale einziehen

Nach einem Spiel fast wie im Rausch kämpft die deutsche Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen von Pyeongchang sensationell um Gold. Mit Leidenschaft, aber auch mit herrlich herausgespielten Toren und einer Abwehrschlacht in den letzten zehn Minuten besiegte die faszinierende Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm am Freitag Rekord-Olympiasieger Kanada mit 4:3 (1:0, 3:1, 0:2) und steht nun im Endspiel am kommenden Sonntag (5.10 Uhr im LIVETICKER).

Im Gangneung Hockey Centre überzeugte Sturms Mannschaft in einem temporeichen Spiel zunächst durch erneut solide Abwehrarbeit, aber auch durch Powerplay-Stärke sowie Kaltschnäuzigkeit in der Offensive. DEL-Toptorjäger Brooks Macek (16./5:3-Überzahl), Matthias Plachta (24.), und Frank Mauer (27.) brachten Deutschland mit 3:0 in Führung - das Kabinettstückchen von Mauer beim dritten Treffer war eine Augenweide. Durch Strafzeiten brachten die Deutschen die Kanadier aber wieder zurück ins Spiel. 

Deutschland dominiert phasenweise

Nach Gilbert Brules Anschlusstreffer (29.) bei deutscher Unterzahl schlug Patrick Hager (33.) erneut in Überzahl für die deutsche Mannschaft zurück. Brule musste kurz darauf (33.) nach einem brutalen Check gegen David Wolf vorzeitig in die Kabine. Nach dem Gegentreffer durch Mat Robinson (43.), einem vergebenen Penalty von Dominik Kahun (44.) und einer Strafzeit von Plachta kam Kanada durch Derek Roy auf 4:3 heran (50.). Mehr aber auch auch nicht, obwohl Kanada am Ende den Torhüter vom Eis nahm.

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker:

Deutschland - Kanada 4:3 (Spielende)

+++ Goc kommen die Tränen +++

Marcel Goc wird im Interview nach dem Spiel in der ARD von seinen Emotionen übermannt. Sein Sohn Jonas hat heute Geburtstag, Goc widmet ihm die Medaille.

+++ Das Wunder ist wahr +++


+++ Party in Schwarz-Rot-Gold +++

Die deutschen Spieler liegen sich jubelnd in den Armen. Einige schlagen die Hände vors Gesicht und können es kaum fassen. Deutschland spielt am Sonntag (ab 5.10 Uhr deutscher Zeit) um den Olympiasieg gegen das Team aus Russland. Und die Silbermedaille ist jetzt schon sicher! Hut ab vor dieser fantastischen Leistung unserer Eis-Helden!  


+++ SPIELENDE +++

JAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!! UNGLAUBLICH!!! Deutschland steht nach einem harten Fight völlig verdient im Finale des Olympischen Eishockey-Turniers! Eine der größten Sensationen in dieser Sportart aller Zeiten. 

+++ 59. Minute: Aus den Birken!!! +++

Aus den Birken hält in höchster Not! 

+++ 58. Minute: Unerlaubter Weitschuss +++

Deutschland befreit sich mit einem unerlaubten Weitschuss. Bully vor dem deutschen Kasten.

+++ 58. Minute: Kanadas Tor ist leer +++

Die Kanadier nehmen den Torwart raus und bringen einen sechsten Feldspieler.

+++ 57. Minute: Hoffen und bangen +++

Die Spannung ist zum Greifen nah. Schafft Deutschland die Riesen-Sensation und zieht ins Finale gegen die russische Mannschaft ein? Nur noch drei Minuten sind zu überstehen. 

+++ 55. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland und Kanada +++

Es gibt eine doppelte Bestrafung. Bei Deutschland landet Christian Ehrhoff auf der Strafbank, bei Kanada Thomas. Weiter geht's mit vier gegen vier.

+++ 55. Minute: Kampf um jeden Zentimeter +++

Die Begegnung steht jetzt auf des Messers Schneide. Beide Teams schenken sich nichts.

+++ 53. Minute: Deutschland im Glück +++

Puuuhh! Es ist kein Spiel für schwache Nerven. Trotz Druckphase der Kanadier mit einem Mann mehr auf dem Eis übersteht Deutschland einige kritische Momente ohne Gegentor und ist jetzt wieder vollzählig.   

+++ 51. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Zu viele Strafen jetzt für die deutsche Truppe. Frank Hördler erwischt es.

+++ 49. Minute: TOR für Kanada +++

Und das wird umgehend bestraft! Kanada ist wieder dran, der Anschlusstreffer zum 3:4. Nachdem Roy von der rechten Seite hart in die Mitte gibt, fälscht Björn Krupp den Puck unglücklich ins eigene Tor ab.   

+++ 49. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Plachta leistet sich einen Crosscheck und muss für zwei Minuten das Eis verlassen.

+++ 49. Minute: Das Wunder winkt +++

Deutschland steht wieder stabiler. Den Kanadiern fällt nicht viel ein, sie spielen ohne Überraschungsmomente, auch weil die deutsche Mannschaft taktisch sehr diszipliniert auftritt. Es sieht sehr gut aus in Sachen Finaleinzug, aber abwarten, noch sind mehr als zehn Minuten zu gehen.

+++ 46. Minute: Wolf zurück auf dem Eis +++

Wolf ist seit Drittelbeginn wieder zurück auf dem Eis. Der Hüne beißt auf die Zähne .

+++ 45. Minute: Penalty für Deutschland +++

Kahun geht frei auf Kanadas Tor zu, Goloubef haut ihn unfair um - Penalty! Kahun versucht es selbst, aber Poulin entschärft problemlos. Chance vertan!

+++ 44. Minute: TOR für Kanada +++

Erste Unachtsamkeit in der deutschen Hintermannschaft. Kanada lässt den Puck schnell durch die eigenen Reihen laufen und nutzt die fehlende Ordnung in der deutschen Defensive. Am Ende trifft Robinson mit einem schönen Rückhandschuss. 

+++ 41. Minute: Kanada wieder zu fünft +++

Strafzeit abgelaufen, Kanadas Truppe ist wieder komplett.

+++ Beginn 3. Drittel +++

Los geht's mit dem letzten Drittel. Nur noch 20 Minuten trennen Deutschland vom Finaltraum!

+++ Ende 2. Drittel +++

40 Minuten sind rum. Deutschland führt nach zwei überragenden Dritteln vollkommen verdient mit 4:1 gegen den Favoriten aus dem Mutterland des Eishockeys. Die Deutschen stellten im Mitteldrittel durch Matthias Plachta früh auf 2:0, Frank Mauer legte per Traumtor nach. Auch der Treffer der Kanadier zum 1:3 durch Brule brachte die Jungs von Trainer Marco Sturm nicht aus dem Konzept. Erneut Plachta erhöhte auf 4:1. Das Finale ist zum Greifen nah!

+++ 39. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Kanada +++

Die Nordamerikaner sind heute einfach zu undiszipliniert. Wieder muss ein Kanadier für zwei Minuten raus.

+++ 39. Minute: Alles im Griff +++

Fünf Minuten Überzahl bringen nichts Zählbares ein, aber die deutsche Mannschaft hat hier alles im Griff und ist das klar bessere Team. 

+++ 38. Minute: Fast die Entscheidung +++

Die Riesenchance für Deutschland! Reimer wird von Schütz super freigespielt, doch seinen Schuss ins kurze Eck pariert Kanadas Keeper Poulin stark.

+++ 34. Minute: Fünf-Minuten-Strafe plus Spieldauer gegen Kanada +++

Kanadas Spieler sind gefrustet. Brule leistet sich ein übles Foul auf Höhe des Mittelkreises gegen Wolf. Der bleibt erstmal liegen und muss dann zur Behandlung in die Kabine. Brule kassiert eine Fünf-Minuten-Strafe plus Spieldauerdisziplinarstrafe. Er kann duschen gehen.

+++ 33. Minute: TOOOOOOR für Deutschland +++

Jaaaaaa!!! Deutschland ist heute wahnsinnig effektiv. Nur Sekunden nach Beginn der Strafe haut Plachta die Scheibe in die Maschen. 4:1 für Deutschland! Ist das schon die halbe Miete?

+++ 33. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Kanada +++

Nun erwischt es die Kanadier, O'Dell sitzt draußen. 

+++ 32. Minute: Deutschland komplett +++

Durchatmen! Deutschland übersteht die Unterzahl unbeschadet und ist wieder vollzählig. 

+++ 31. Minute: Kanada mit Offensivfeuerwerk +++

Jetzt brennt es lichterloh vor dem Kasten von aus den Birken. Die Kanadier brennen ein Offensivfeuerwerk ab, die deutsche Defensive stemmt sich mit aller Macht dagegen und hat alle Hände voll zu tun.  

+++ 30. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Wieder muss Deutschland in Unterzahl auskommen. Erneut ein Wechselfehler, Kahun muss raus. Das muss nicht sein!

+++ 28. Minute: TOR für Kanada +++

Die Ahornblätter nutzen die Überzahl und verkürzen durch Brule zum 1:3.

+++ 28. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Yannic Seidenberg muss auf die Strafbank.

+++ 26. Minute: TOOOOOOR für Deutschland +++

Das kann nicht wahr sein!!! David Wolf fängt den kanadischen Angriff ab. Sein Steilpass findet Marcel Goc, der den letzten verbliebenen kanadischen Verteidiger austanzt und zum freistehenden Mauer weitergibt. Der macht das Ding durch die eigenen Beine zum 3:0. Ein absolutes Traumtor!


+++ 24. Minute: TOOOOOOR für Deutschland +++

Ist das zu fassen? Kanada drückt, aber Deutschland macht den Treffer. Nach einem Weltklasse-Pass von Patrick Hager quer durch das kanadische Drittel nutzt Matthias Plachta seine Chance und trifft zur 2:0-Führung. Wahnsinn!  

+++ 22. Minute: Kanada offensiv +++

Die Kanadier kommen mit ordentlich Tempo aus der Kabine. Bourque knallt die Scheibe auf das deutsche Tor. Aus den Birken hat aber keine Probleme.

+++ Beginn 2. Drittel +++

Weiter geht's im Gangneung Hockey Centre.  

+++ Ende 1. Drittel +++

Der erste Spielabschnitt ist beendet. Deutschland fängt sich nach einer Drangphase der favorisierten Kanadier zu Spielbeginn schnell und kommt immer besser in die Partie. Nach einer Doppelstrafe gegen Kanada nutzt das deutsche Team die Fünf-gegen-drei-Überzahl eiskalt aus und geht mit 1:0 in Führung. Mit diesem verdienten Zwischenstand geht es in die Drittelpause. 

+++ 19. Minute: Doppelchance +++

Erst scheitert Frank Mauer alleine vor Kanadas Keeper Poulin, dann entschärft aus den Birken auf der anderen Seite gegen Kelly.

+++ 16. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Kaum ist Kanada wieder vollzählig, erwischt es wieder die Deutschen. Patrick Hager muss wegen Beinstellens auf die Strafbank.

+++ 15. Minute: TOOOOOOR für Deutschland +++

Deutschland nutzt nach der Rückkehr von Schütz die Fünf-gegen-drei-Überzahl. Kahun sieht den freien Brooks Macek, der trifft zur 1:0-Führung. 

+++ 14. Minute: Doppelte Zwei-Minuten-Strafe gegen Kanada +++

Kanada schwächt sich selbst. Erst muss Vey wegen hohen Stocks zwei Minuten raus, beim anschließenden Bully erwischt es den mit Bourque den nächsten Kanadier wegen Spielverzögerung. Jetzt geht es vier gegen drei weiter.   

+++ 13. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Felix Schütz checkt seinen Gegenspieler Noreau hart gegen die Bande. Er muss zwei Minuten zuschauen.

+++ 11. Minute: Strafe überstanden +++

Starkes Penaltykilling der Deutschen. Die Kanadier kommen kaum durch, weil Deutschland sehr gut die Räume zu macht. Unsere Jungs sind wieder komplett.

+++ 9. Minute: Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland +++

Das ist unnötig! Deutschland kassiert eine vermeidbare zwei Minuten Strafe, da zu viele Spieler auf dem Eis waren. Dominik Kahun geht raus. Bitter!

+++ 7. Minute: Kanada macht Druck +++

Jetzt feuert Wolski einen Schlagschuss auf den deutschen Kasten ab. Aber kein Problem für aus den Birken. 

+++ 5. Minute: Roy mit erstem Torschuss +++

Roy prüft Danny aus den Birken. Der Keeper hält sicher, Bully vor dem deutschen Tor.

+++ 3. Minute: Abtastphase +++

Die beiden Teams tasten sich noch ab. Beide Mannschaften wissen, um was es hier geht.

+++ Deutschland in Gelb +++

Bringen uns die Trikots vom Schweiz-Spiel ins Finale? Deutschland spielt heute in Gelb  - genau wie beim Overtime-Sieg gegen die Eidgenossen im ersten K.o.-Spiel. Bei den Erfolgen über Norwegen und Schweden waren die Deutschen ganz in Schwarz angetreten. Kanada trägt Rot.

+++ SPORT1 ist schon vor Ort +++

Die Eisfläche ist für den Halbfinal-Kracher präpariert. SPORT1-Reporter Jonas Nohe ist schon vor Ort im Gangneung Hockey Centre.  


+++ Die größten Olympischen Sensationen +++

Der Halbfinaleinzug der deutschen Mannschaft ist eine der größten Sensationen bei den Spielen in Pyeongchang. SPORT1 wirft einen Blick zurück in die Olympische Historie und zeigt die größten Sensationen bei Olympischen Winterspielen aller Zeiten.  


+++ Auch Kretzsche fiebert mit +++

Unterstützung für die deutschen Jungs auch aus dem Handballlager. Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar drückt dem Team die Daumen. 


+++ Sturm: "Normalerweise schon vor dem Fernseher" +++

"Es ist ein schöner Tag", sagte Trainer Marco Sturm bei SPORT1: "Normalerweise wären wir schon in Deutschland und würden das Halbfinale vor dem Fernseher anschauen. Jetzt sind wir hier - und wollen natürlich mehr."

Und weiter: "Man sieht es den Jungs in den Augen an: Sie sind bereit, sie sind heiß, sie freuen sich. Das ist schon mal ein gutes Zeichen."

+++ Aus den Birken pusht sich mit Toten Hosen +++

Deutschlands Keeper Danny aus den Birken setzt auf Punk-Rock aus seiner Geburtsstadt Düsseldorf, um in Halbfinalstimmung zu kommen.

 

+++ Kapitän Goc ist heiß auf Edelmetall +++

"Jetzt sind wir da, jetzt werden wir alles daransetzen, dass wir mit Edelmetall heimfahren", kündigte Kapitän Marcel Goc wenige Stunden vor dem Spiel bei SPORT1 an.

"Wir werden uns voll reinhängen, werden uns in jeden Schuss reinwerfen und alles geben, die Kanadier von unserem Tor wegzuhalten", sagte Goc - und wenn sich auf der anderen Seite eine Chance ergebe, "dann sind wir heiß! Wir rennen aufs Tor zu."

+++ Deutsche Kabine ist bereit +++

In der Kabine ist schon alles vorbereitet für die deutschen Eishockey-Cracks.


+++ Schafft Deutschland das nächste Wunder? +++

Endlich ist es so weit! Herzlich Willkommen zum Sensationshalbfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen den amtierenden Olympiasieger und Eishockeygroßmacht Kanada.

Nach dem irren 4:3-Overtimesieg gegen Weltmeister Schweden, geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft erneut als Underdog ins Rennen - und will um jeden Preis für eine weitere Sensation sorgen.

"Jetzt sind wir da, jetzt werden wir alles daransetzen, dass wir mit Edelmetall heimfahren", kündigte Kapitän Marcel Goc vor dem Spiel bei SPORT1 an.


+++ So haben sich die Deutschen vorbereitet +++

Nach dem Coup gegen die Schweden am Mittwoch stand für die Nationalspieler am Donnerstag vor allem Ausruhen und den Kopf freibekommen auf dem Plan. (SERVICE: Der Medaillenspiegel)

"Wir waren mit der Mannschaft am Meer ein bisschen spazieren", berichtete Yannic Seidenberg SPORT1. Es sei darum gegangen, "einfach mal was anderes zu sehen, mal raus aus dem Olympischen Dorf zu kommen", ergänzte Teamkollege Marcel Goc.


+++ So läuft der Spieltag +++

Der Spieltag begann um 11 Uhr Ortszeit mit einem gemeinsamen Aufwärmen im Gangneung Hockey Centre, wo gut zehn Stunden später das Duell mit den Kanadiern steigt. (Das ist der deutsche Medaillen-Plan)

Nach einem kurzen Aufwärmen wurden in der knapp 30-minütigen Einheit vor allem ein paar Spielzüge und Torabschlüsse trainiert, ohne dabei zu große Belastungen zu fahren. Um 17.45 Uhr gibt es dann noch einmal einen kleinen gemeinsamen Snack, ehe um 18.30 Uhr der Bus Richtung Halle abfährt.