Die Olympia-Höhepunkte am Sonntag, 11. Februar 2018

Die Olympia-Höhepunkte am Sonntag, 11. Februar 2018

Bei den Biathleten steht das erste Duell der Giganten an. Der Norweger Johannes Thingnes Bö und der Franzose Martin Fourcade gehen im Sprint über 10 km als große Goldfavoriten an den Start. Doch dahinter können sich die deutschen Athleten durchaus Medaillenchancen ausrechnen. Erik Lesser und Arnd Peiffer standen in dieser Saison schon auf dem Podest, weitere deutsche Starter sind ab 12.15 Uhr Simon Schempp und Benedikt Doll.
Das dritte Olympia-Gold ist für Felix Loch zum Greifen nah. Nach zwei von vier Läufen führt der Berchtesgadener souverän, fast zwei Zehntelsekunden trennen den Sieger von 2010 und 2014 vom zweitplatzierten Österreicher David Gleirscher. Gelingen Loch ab 12.00 Uhr und 13.50 Uhr zwei weitere gute Läufe, schließt er mit seinem dritten Olympiasieg im Einzel zu seinem Mentor Georg Hackl auf.
Deutschlands bester Langstrecken-Eisschnellläufer Patrick Beckert startet seinen ersten Angriff auf die ersehnte Olympia-Medaille. Über 5000 m rechnet sich der Erfurter große Chancen aus und gehört zum erweiterten Favoritenkreis. Ab 08.00 Uhr starten die Kufen-Cracks im Gangneung Oval.