Olympia: Feuer beschädigt Dach von Olympia-Velodrom in Rio

Das Dach des olympischen Bahnradstadions in Rio de Janeiro ist in der Nacht zum Sonntag durch einen Brand teilweise zerstört worden. Das Feuer brach kurz nach Mitternacht aus. Als Brandursache wird ein ein herabgestürzter Papierballon, der zum Antrieb eine Feuerquelle nutzt, vermutet.

Das Dach des olympischen Bahnradstadions in Rio de Janeiro ist in der Nacht zum Sonntag durch einen Brand teilweise zerstört worden. Das Feuer brach kurz nach Mitternacht aus. Als Brandursache wird ein ein herabgestürzter Papierballon, der zum Antrieb eine Feuerquelle nutzt, vermutet.

Noch während der Löscharbeiten stürzten weitere unbemannte Ballons, die meist während der traditionellen Sao-Joao-Feste in die Lüfte steigen, auf das Gelände des Olympiaparks in Barra da Tijuca. Während offizielle Informationen über die Ursachen und das Ausmaß des Schadens noch ausstanden, verurteilte Sportminister Leonardo Picciani den Brauch als "kriminellen Akt".

Wie die meisten anderen Arenen im Parque Olimpico wird auch das Velodrom seit Ende der Paralympischen Spiele im September vergangenen Jahres kaum genutzt. Doch allein die Unterhaltung des Bahnradstadions mit der wegen der empfindlichen Holzbahn rund um die Uhr laufenden Klimaanlage kostet jährlich umgerechnet rund 2,5 Millionen Euro.

Mehr bei SPOX: Pistolenschützin Karsch holt zweimal EM-Gold | Übertragungsrechte 2018: ARD und ZDF offenbar vor Einigung mit Discovery | Fuhrmann zu Olympia-Rechten: "Vielleicht Live-Wettkämpfe"