Olympia: Dazjuk und Kowaltschuk führen Russlands Eishockey-Team an

Olympia: Dazjuk und Kowaltschuk führen Russlands Eishockey-Team an

Die früheren NHL-Topstars Pawel Dazjuk (39) und Ilja Kowaltschuk (34) führen das Aufgebot der russischen Eishockey-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) an. Trainer Oleg Snarok nominierte 25 Spieler, allesamt aus Russlands Eliteliga KHL, und setzt dabei wie zu besten Zeiten der Sbornaja auf eine starke Blockbildung.
Waren es zu Glanzzeiten des Sowjet-Eishockeys Spieler von ZSKA Moskau, die das Grundgerüst des Teams bildeten, sind nun gleich 15 Akteure von KHL-Meister SKA St. Petersburg um die Stürmer Dazjuk und Kowaltschuk dabei. Acht Spieler, darunter Kapitän Sergej Mosjakin, kommen von ZSKA, die restlichen beiden von Metallurg Magnitogorsk.
Da keine Spieler der nordamerikanischen Topliga NHL für Olympia freigestellt werden, sind Kanada und USA sowie die skandinavischen Nationen in Pyeongchang deutlich geschwächt. Mit seinem eingespielten Team aus der heimischen Liga dürfte Russland der große Favorit auf Olympiagold sein - zuletzt ging dieses 1992 an das Riesenreich, als damals in Albertville die Auswahl der GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) als Nachfolger der zerbrochenen Sowjetunion siegte.