Olympia 2018: Nach Platz sechs im Super-G: Vonn erhält Hass-Tweets

Ski-Superstar Lindsey Vonn hat nach ihrem sechsten Platz im olympischen Super-G von Pyeongchang Spott und Häme über Twitter einstecken müssen.

Ski-Superstar Lindsey Vonn hat nach ihrem sechsten Platz im olympischen Super-G von Pyeongchang Spott und Häme über Twitter einstecken müssen.

"Du hast bekommen, was du verdienst", "Karma" und "Kein Besuch im Weißen Haus. Das dürfen nur Sieger, keine Nörgler" lauteten drei der vielen Posts von Sympathisanten des US-Präsidenten Donald Trump. Vonn hatte vor den Winterspielen angekündigt, im Falle eines erneuten Olympiasieges eine Einladung Trumps ins Weiße Haus nicht anzunehmen.

"Es ist okay. Nicht jeder muss mich mögen. Meine Familie liebt mich und ich schlafe gut. Wenn sie mich nicht mögen, ihr Problem", antwortete Vonn via Twitter. Die nächste Chance auf ihr zweites Olympiagold nach 2010 bietet sich der Speed-Spezialistin am Mittwoch (11.00 OZ/3.00 MEZ) in der Abfahrt.

Mehr bei SPOX: Wellinger fliegt bei Stochs Triumph zu Silber: "Absoluter Wahnsinn!" | Shorttrack: Seidel nach zwei Stürzen im Halbfinale ausgeschieden | Gold im Massenstart für Kuzmina - Dahlmeier und Co. ohne Medaille