Olympia 2018: Laura Dahlmeier: Ihre Erfolge und bevorstehende Entscheidungen

Laura Dahlmeier ist eine der Stars bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang . Zwar landete die deutsche Biathletin im Massenstart nur auf dem 16. Platz, konnte davor aber bereits drei Medaillen erringen. Mit ihrer langen Liste an Erfolgen ist die 24-Jährige auf der Jagd nach Magdalena Neuner, der erfolgreichsten deutschen Biathletin aller Zeiten. SPOX gibt euch einen Überblick über Dahlmeiers Erfolge und noch ausstehende Entscheidungen bei den Olympischen Spielen.

Laura Dahlmeier ist eine der Stars bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Zwar landete die deutsche Biathletin im Massenstart nur auf dem 16. Platz, konnte davor aber bereits drei Medaillen erringen. Mit ihrer langen Liste an Erfolgen ist die 24-Jährige auf der Jagd nach Magdalena Neuner, der erfolgreichsten deutschen Biathletin aller Zeiten. SPOX gibt euch einen Überblick über Dahlmeiers Erfolge und noch ausstehende Entscheidungen bei den Olympischen Spielen.

Der 18. März 2012 war für den deutschen Biathlonsport ein trauriger Tag. Es war der Tag, an dem Magdalena Neuner das letzte Weltcup-Rennen ihrer Karriere bestritt und anschließend ihre beispiellose Laufbahn beendete. Mit der Oberbayerin ging nicht nur eine erfolgreiche Athletin verloren, sondern auch ein echtes Aushängeschild des Sports.

Laura Dahlmeier: Herkunft, Debüt im Weltcup und erster Sieg

Doch nur elf Monate später, am 15. Februar 2013, feierte eine neue, aufstrebende Biathletin ihr Debüt im Weltcup: Laura Dahlmeier. Wie Neuner kommt Dahlmeier aus Garmisch-Partenkirchen und wie Neuner sollte Dahlmeier das sportliche Geschehen schon bald dominieren.

Ihren ersten Weltcup-Sieg fuhr die nur 1,62 Meter große Athletin rund zwei Jahre nach ihrem Debüt ein. In Nove Mesto na Morave (Tschechien) raste Dahlmeier im Sprint auf Platz eins.

Dahlmeier gewinnt Weltcup und brilliert bei der WM 2017

Es folgten bis hierhin 30 weitere Weltcup-Siege, die ihr unter anderem die "Kristallkugel" einbrachten und sie auf auf den ersten Rang des Gesamt-Weltcups 2016/17 hievten. Zum ersten Mal seit Neuner 2012 gewann damit eine deutsche Biathletin den Weltcup.

Einen weiteren, wenn nicht den Höhepunkt ihrer Karriere bot bis dahin die Weltmeisterschaft 2017 in Hochfilzen. Dahlmeier gewann Gold in der Verfolgung, im Einzel, im Massenstart, in der Mixed-Staffel und in der Staffel. Außerdem heimste der Lockenkopf noch eine Silbermedaille im Sprint ein.

Dahlmeier bewies, dass sie ihr volles Leistungspotenzial dann abrufen kann, wenn es drauf ankommt. Eine Tatsache, die sie nun auch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang unterlegt.

Dahlmeiers bisherige Medaillen bei den Olympischen Spielen

Wettbewerb Medaille
Sprint Gold
Verfolgung Gold
Einzel Bronze

Ausstehende Entscheidungen bei den Olympischen Spielen

Wettbewerb Datum Uhrzeit (MEZ)
Mixed Staffel Dienstag, 20. Februar 12.15 Uhr
Staffel 4x6 km Donnerstag, 22. Februar 12.15 Uhr

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 3 3 9 3 12 30
2. Platz 0 6 3 4 3 16
3 .Platz 1 3 1 3 3 11
Top 10 7 22 23 15 20 87
Punkteränge 9 33 28 19 20 109
Starts 10 33 29 19 20 111

Wie viel verdient Laura Dahlmeier?

Genaue Zahlen über Dahlmeiers Vermögen sind nicht bekannt. Klar ist nur: Mit ihren bisherigen Olympia-Medaillen hat sie allein 50.000 Euro an Prämien eingesammelt. Hinzu kommen ihre Verdienste im Weltcup und das Gehalt als Zollbeamtin. In einem Interview mit ISPO.com sagte Dahlmeier, dass sie mit Biathlon "sicher gutes Geld" verdiene.

Mehr bei SPOX: Pechstein: "Ich greife in vier Jahren noch mal an" | Der Medaillenspiegel der Spiele in Pyeongchang | Olympia 2018: Zeitplan, Medaillenspiegel, Entscheidungen, Disziplinen und TV-Übertragung