Olympia 2018: Fahnenträger Frenzel: "Werde mich ein Leben lang daran erinnern"

Deutschlands Fahnenträger Eric Frenzel war von der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang regelrecht ergriffen. "Das war ein tolles Erlebnis. Daran werde ich mich mein Leben lang erinnern", sagte der Kombinierer, als er aus dem kalten Innenraum des Olympiastadions ins Warme zurückgekehrt war.

Deutschlands Fahnenträger Eric Frenzel war von der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang regelrecht ergriffen. "Das war ein tolles Erlebnis. Daran werde ich mich mein Leben lang erinnern", sagte der Kombinierer, als er aus dem kalten Innenraum des Olympiastadions ins Warme zurückgekehrt war.

"Es war auch hinter den Kulissen nett, mit den vielen anderen Athleten aus allen Disziplinen auf den Beginn der Feier zu warten. Es war beeindruckend, als Erster ins Stadion mit den Tausenden bunten Lämpchen laufen zu dürfen", meinte Frenzel. Die deutsche Mannschaft mit Frenzel an der Spitze war an neunter Stelle eingelaufen.

"Die Stimmung im deutschen Team war schon beim Aufwärmen aufgekratzt, erwartungsfroh und lebenslustig. Die Vorfreude war greifbar, jeder hat gespürt: Jetzt's gehts los", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann dem SID: "Der Moment des gemeinsamen Einlaufens von Süd- und Nordkorea hat gezeigt, was möglich ist, wenn Brücken gebaut und geistige Grenzen überwunden werden.

Mehr bei SPOX: Olympia 2018: Die Eröffnungsfeier der Winterspiele JETZT im LIVETICKER | Historische Handschläge bei Eröffungsfeier | Fahnenträgerwahl der USA: Davis kritisiert "ehrlosen" Münzwurf