Olympia 2018: Bob: Friedrich holt Gold - zeitgleich mit Kripps

Der siebenmalige Weltmeister Francesco Friedrich hat die medaillenlose Pleite der deutschen Bobpiloten von Sotschi vergessen gemacht und im Zweier Olympia-Gold gewonnen.

Der siebenmalige Weltmeister Francesco Friedrich hat die medaillenlose Pleite der deutschen Bobpiloten von Sotschi vergessen gemacht und im Zweier Olympia-Gold gewonnen.

Der 27-Jährige aus Oberbärenburg war mit seinem Anschieber Thorsten Margis in Pyeongchang nach vier Läufen in 3:16,86 Minuten zeitgleich mit Gesamtweltcupsieger Justin Kripps aus Kanada. Bronze ging an den Letten Oskars Melbardis (+0,05 Sekunden).

"Wir haben uns zurückgekämpft, das ist unsere Stärke. Das ist fantastisch", sagte Friedrich und ergänzte mit Blick auf Kripps: "Es ist die pure Freude. Jedes Jahr kämpfen wir gegeneinander, jetzt sind wir beide Olympiasieger. Verrückt."

Bereits 1998 hatte es in Nagano zwei zeitgleiche Olympiasieger im Zweier gegeben. Der Kanadier Pierre Lueders und der Italiener Günther Huber holten damals Gold.

Nico Walther wurde mit Anschieber Christian Poser Vierter (+0,20), Johannes Lochner/Christopher Weber fielen im letzten Durchgang vom dritten auf den fünften Platz zurück (+0,28). Vor vier Jahren waren die deutschen Bobpiloten erstmals seit 1964 ohne Olympiamedaille geblieben.

Mehr bei SPOX: Der Medaillenspiegel der Spiele in Pyeongchang | Shiffrin legt Fokus auf Kombination, verzichtet auf Abfahrt | Lorentzen gewinnt Gold über 500 m - Ihle nur Achter