Olympia 2018: Überragend: Marcel Hirscher holt auch im Riesentorlauf Glold

Ski-Star Marcel Hirscher hat sich bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang am Sonntag seine zweite Goldmedaille gesichert. Der Salzburger gewann fünf Tage nach seinem Triumph in der Kombination auch den Riesentorlauf in Yongpyong. Der 28-Jährige siegte überlegen 1,27 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Bronze ging an den Franzosen Alexis Pinturault (+1,31 Sek.).

Ski-Star Marcel Hirscher hat sich bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang am Sonntag seine zweite Goldmedaille gesichert. Der Salzburger gewann fünf Tage nach seinem Triumph in der Kombination auch den Riesentorlauf in Yongpyong. Der 28-Jährige siegte überlegen 1,27 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Bronze ging an den Franzosen Alexis Pinturault (+1,31 Sek.).

Hirschers Teamkollegen Stefan Brennsteiner, Manuel Feller und Christian Hirschbühl schieden allesamt aus. Für den sechsfachen Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger Hirscher ist es die dritte Olympiamedaille, 2014 hatte er im Slalom Silber geholt. In Südkorea hat er mit dem Slalom am Donnerstag noch eine weitere Chance. Österreich hält in Pyeongchang mittlerweile bei insgesamt zehn Medaillen (4 x Gold, 2 x Silber, 4 x Bronze).

Mehr bei SPOX: Überlegene Hirscher-Führung im Riesentorlauf vor Pinturault | So geht es Manuel Feller nach seinem wilden Sturz | Nach Platz sechs im Super-G: Vonn erhält Hass-Tweets