Olivia Munn: Anzeige wegen fahrlässiger Tötung

·Lesedauer: 1 Min.

Olivia Munn wurde wegen fahrlässiger Tötung angezeigt.

Olivia Munn credit:Bang Showbiz
Olivia Munn credit:Bang Showbiz

Die Schauspielerin und ihr Partner John Mulaney, mit dem sie seit Anfang des Jahres zusammen ist, bestätigten vor kurzem, dass sie ihr erstes gemeinsames Kind erwarten. Doch jetzt werden die schönen Nachrichten von einem tragischen Vorfall überschattet. 

Denn ein Arbeiter, der an einem Haus von Olivia werkelte, kam während seiner Arbeit zu Tode. Wie 'TMZ‘ berichtet, hatten Olivia und ihre Mutter im Mai einen Dachdecker beauftragt, der am vierten Tag vom Dach gestürzt und einige Wochen später seinen schweren Verletzungen erlegen war. Außerdem habe er keine Arbeitserlaubnis gehabt und es seien keine Sicherheitsvorkehrungen beachtet worden. Daraufhin erstattete seine Familie Anzeige gegen die Schauspielerin. 

Ihr Partner machte kürzlich ihre Schwangerschaft öffentlich

Olivias Partner John hatte die Schwangerschaft der 'Love Wedding Repeat'-Darstellerin Anfang September bekannt gegeben, als er über das ereignisreiche Jahr nachdachte, das er seit seinem Aufenthalt in einer Entzugsklinik im September 2020 erlebte, nachdem er im Kampf gegen die Drogensucht einen Rückfall erlitten hatte. 

Im Rahmen von 'Late Night with Seth Meyers' bemerkte der Moderator: „Du hattest ein Jahr." Woraufhin der 39-jährige Komiker antwortete: "Ich habe viel hineingepackt... Ist es jetzt September? Ich ging im September in die Reha, ich bin im Oktober aus dem Haus von meiner Ex-Frau ausgezogen [Anna Marie Tendler]... Dann im Frühjahr ging ich nach Los Angeles und lernte eine wundervolle Frau namens Olivia kennen und fing an, mich mit ihr zu verabreden. Ich bin diese Beziehung, die wirklich wunderschön ist, mit jemandem eingegangen, der unglaublich ist. Sie hielt meine Hand durch diese Hölle und wir werden zusammen ein Baby bekommen. Ich werde Vater! Ich bin wirklich – wir sind beide wirklich, wirklich glücklich."

VIDEO: Olivia Munn leidet an Fibromyalgie

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.