Oliv-Bastardschildkröten kehren erstmals seit 20 Jahren an Mumbais Strand zurück

Seit 2015 haben Umweltschutzaktivist Afroz Shah und seine Helfer Mumbais Versova-Strand von tausenden Tonnen Müll befreit, nun wurden sie für ihre Mühen belohnt: Zum ersten Mal seit 20 Jahren schlüpften dort wieder Dutzende Oliv-Bastardschildkröten

Seit 2015 haben der indische Umweltschutzaktivist Afroz Shah und seine freiwilligen Helfer Mumbais Versova-Strand von tausenden Tonnen Müll befreit, nun wurden sie für ihre Mühen belohnt: Zum ersten Mal seit rund zwei Jahrzehnten schlüpften an dem Strand wieder Dutzende Oliv-Bastardschildkröten, wie ein Umweltschutzvertreter der Regierung des Bundesstaates Maharashtra am Freitag berichtete.

"Wir entdeckten rund 95 geschlüpfte Schildkröten, und die freiwilligen Helfer brachten sie sicher ins Meer", sagte Prashant Deshmukh der Nachrichtenagentur AFP. "Nach fast 20 Jahren sind die Schildkröten an Mumbais Küste zurückgekehrt, das sind großartige Nachrichten."

Die bedrohten Meeresschildkröten reisen manchmal tausende Kilometer bis zu ihren Brutstränden, wo sie nachts dann ihre Eier legen. Maharashtras Regierung will nun nach eigenen Angaben für den Schutz der Jungtiere sorgen.

Mumbais Einwohner feierten am Freitag die seltene gute Nachricht von ihren meist vor lauter Müll kaum noch sichtbaren Stränden. "Lasst uns die Flossen drücken, dass dies die erste gute Nachricht von vielen ist", schrieb Bollywood-Star Rahul Khanna auf Twitter. Filmemacher Shamsi Abbas erklärte Aktivist Afroz Shah zur "Legende".