Oldie Arslan boxt um IBO-Titel

Sportinformationsdienst

Der frühere Box-Weltmeister Firat Arslan greift im hohen Sportleralter nach einem Titel. Der 49-Jährige will sich am Samstag in Göppingen (23 Uhr) gegen Kevin Lerena (Südafrika) zum Weltmeister der IBO im Cruisergewicht (bis 90,7 kg) krönen. 

Die IBO gilt allerdings als kleinerer Verband, anerkannter Weltmeister im Profi-Boxen ist man nur bei einem Titelsieg in einem der vier großen Weltverbände WBA, WBO, WBC oder IBF.


Deshalb auch kann Arslan Bernard Hopkins den Altersrekord nicht entreißen. Der Halbschwergewichtler aus den USA war bei seinem letzten WM-Sieg der Verbände WBA und IBF 49 Jahre und 94 Tage alt. Arslan hat selbst errechnet, dass er am Samstag 38 Tage älter ist, als Hopkins bei seinem letzten WM-Triumph.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der türkisch-stämmige Arslan aus Donzdorf (Baden-Württemberg) war von 2007 bis 2008 Weltmeister der WBA, sein Kampfrekord steht bei 47 Siegen (32 Knockouts), drei Unentschieden und acht Niederlagen. Lerena hat von 25 Kämpfen 24 gewonnen (elf durch K.o.) und nur einen verloren.