Oktoberfest: Arnie dirigiert wieder im Schützenfestzelt

Beim diesjährigen Oktoberfest bewies Arnold Schwarzenegger einmal mehr sein Taktgefühl. (Bild: ddp Images)

Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger ist bekennender Wiesn-Fan. Auch in diesem Jahr ließ er es sich nicht nehmen, selbst auf die Bühne zu steigen.

Das Oktoberfest in München ist für viele Feierlustige aus aller Welt ein absolutes Jahreshighlight. Zwischen Weißwürsten, Brezn und vielen Maß Bier lassen es sich auch zahlreiche Promis gutgehen. Ein berühmter Stammgast auf der Wiesn ist Arnold Schwarzenegger, für den der jährliche Besuch in München schon zum Pflichtprogramm gehört.

Nachdem der „Terminator“-Star das Volksfest im vergangen Jahr mit Freundin Heather Milligan unsicher gemacht hatte, wurde er bei seinem Besuch am Dienstag von seinem Kollegen Ralf Moeller begleitet. Wie die „Bild“ berichtet, machten es sich die beiden Schauspieler ab 16 Uhr in der Hausbox des Schützenfestzelts gemütlich.

Lang hielt es Schwarzenegger trotz Bier- und Brezn-Genuss jedoch nicht auf der Bierbank: Nach einer Stunde griff er selbst zum Taktstock und dirigierte, umgeben von Fotografen und zur Freude der Besucher, die Schützenkapelle.

Das war nicht das erste Mal, dass Schwarzenegger seine Leidenschaft fürs Dirigieren auslebte: Bereits 2016 kletterte er, damals zusammen mit Lebensgefährtin Milligan, auf die Bühne und unterhielt das Wiesn-Publikum. In den vergangenen Jahren sorgte der 70-Jährige regelmäßig mit seinen Entertainer-Qualitäten und seiner guten Laune für Begeisterung bei den Besuchern.

Bei Arnies Wiesn-Auftritt hielt auch Schauspiel-Kollege Ralf Moeller die Handykamera drauf. (Bild: ddp Images)

Sogar Kollege Moeller zückte für Schwarzeneggers musikalische Einlage die Handykamera. Nach gut zwei Stunden war der Oktoberfest-Besuch für den Schauspieler in diesem Jahr vorbei. Wie Ralf Moeller der „Bild“ verriet, sei für heute ein weiterer Besuch geplant.