Ohne Impfung hätte Tony Marshall "wohl nicht überlebt"

·Lesedauer: 1 Min.
Tony Marshall fühlt sich nach einer überstandenen Corona-Erkrankung wieder fit. (Bild: imago images/HOFER)
Tony Marshall fühlt sich nach einer überstandenen Corona-Erkrankung wieder fit. (Bild: imago images/HOFER)

Zwar musste Tony Marshall (83) wegen einer Corona-Erkrankung in eine Klinik, diese hat der Schlagerstar aber mittlerweile verlassen. Er sei nun wieder bei seiner Ehefrau Gaby (83), berichtet die "Bild"-Zeitung.

"Ich fühle mich fit und kann sogar schon wieder singen", erklärt Marshall im Gespräch mit der Tageszeitung. Sein Glück sei gewesen, "dass ich gegen Corona zweimal geimpft war. Sonst hätte ich das Ganze wohl nicht überlebt." Mitte Oktober hatte sein langjähriger Manager Herbert Nold der "Bild am Sonntag" bestätigt, dass der Sänger sich infiziert hatte.

Den Tod hat er "wieder weggeschickt"

Bis heute ist demnach nicht klar, wo Marshall sich angesteckt haben könnte. Vor dem Tod habe er keine Angst gehabt: "Der ist ja schon ein guter Bekannter, so oft, wie er bei mir angeklopft hat. Aber auch diesmal habe ich ihn wieder weggeschickt." Im Sommer vor zwei Jahren hatte der Sänger öffentlich gemacht, dass er seit Anfang 2019 mehrere Klinikaufenthalte hinter sich bringen musste.

Tony Marshall ist ein Urgestein der deutschen Unterhaltungsbranche. Laut Angaben auf seiner Homepage hat er während seiner langen Karriere bisher an rund 8.000 Veranstaltungen teilgenommen und 120 Singles veröffentlicht. Sein wohl größter Hit ist der Gassenhauer "Schöne Maid".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.