Offiziell! Mesut Özil verlängert Vertrag bei Arsenal

Anfang Februar verkündeten die Gunners die Vertragsverlängerung von Mesut Özil. Für Mitspieler Hector Bellerin kam diese keineswegs überraschend.

Mesut Özil hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Arsenal verlängert. Wie die Gunners am Donnerstag offiziell bestätigten, bindet das neue Arbeitspapier den 29-Jährigen bis 2021 an den Verein aus dem Londoner Norden.

Offenbar steigt Özil damit auch zum Top-Verdiener Arsenals auf. Die BBC berichtete von einem wöchentlichen Gehalt in Höhe von 400.000 Euro, im Jahr sind das rund 20,6 Millionen Euro.

Özil war mit Winterwechsel in Verbindung gebracht worden

Da der alte Kontrakt im Sommer geendet wäre, wurde Özil seit Monaten mit einem Wechsel noch im Winter in Verbindung gebracht. Nach Goal-Informationen waren vor allem Manchester United und Paris Saint-Germain am Deutschen interessiert. Er entschied sich allerdings für eine Verlängerung, da er sich in Englands Hauptstadt sehr wohl fühlt und seine Zukunft langfristig dort sieht. Um das zu realisieren lehnte er sogar ein Angebot aus China ab, das ihm 28 Millionen Euro Jahresgehalt beschert hätte.

Die Ausdehnung des Kontraktes hat zudem nichts mit den letzten Einkäufen von Pierre-Emerick Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan zu tun.

Özil war 2013 für 47 Millionen Euro von Real nach London gewechselt. Seitdem absolvierte der 88-fache deutsche Nationalspieler 182 Pflichtspiele (36 Tore) für die Gunners und gewann dreimal den FA Cup (2014, 2015, 2017).