Offiziell: Jhon Cordoba wechselt von Mainz zum 1. FC Köln

Der 1. FC Köln hat einen neuen Stürmer verpflichtet. Jhon Cordoba verlässt Liga-Konkurrent Mainz und schließt sich dem Europa-League-Teilnehmer an.

Bundesligist 1. FC Köln hat Mittelstürmer Jhon Cordoba vom Ligarivalen FSV Mainz 05 verpflichtet. Das bestätigten die Kölner am Mittwoch. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Cordobas Vertrag in Mainz lief ursprünglich noch bis 2020. 

Cordoba sagte bei seiner Unterschrift: „Der 1.FC Köln ist nach einer schönen Zeit in Mainz für mich genau der richtige nächste Schritt. Die Verantwortlichen des FC haben sich sehr um mich bemüht und ich wollte die Möglichkeit, bei einem der großen deutschen Traditionsvereine in der Bundesliga und in der Europa League zu spielen, unbedingt nutzen. Die fantastische Atmosphäre in Köln und im RheinEnergieSTADION konnte ich ja bereits am 34. Spieltag miterleben. Ich freue mich darauf, künftig dort im Heimtrikot aufzulaufen.“

Der Kolumbianer war 2015 vom FC Granada aus der spanischen Primera Division zu den 05ern gewechselt. Seitdem absolvierte der 24-Jährige 51 Bundesligaspiele und erzielte dabei zehn Tore.

Cordoba wird bereits am Montag ins Training der Geißböcke einsteigen. "Jhon Cordoba ist ein Zentrumsstürmer mit Tempo, Robustheit und Zug zum Tor. Er hat für sein Alter schon viel Erfahrung gesammelt, darüber hinaus sehen wir in ihm noch großes Entwicklungspotenzial", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Vor der Bekanntgabe von Cordobas Verpflichtung hatte Köln die Verhandlungen mit dem chinesischen Super-League-Klub Tianjin Quanjian wegen eines möglichen Wechsels von Torjäger Anthony Modeste nach China für gescheitert erklärt.