Offiziell: Das hässlichste Trikot der Geschichte

Amir Azzazi
90Min

​In der Sommerpause stellen viele Vereine weltweit ihre neuen Trikots vor. Darunter befinden sich natürlich auch einige Stücke, bei denen man selbst als Fan des rivalisierenden Vereins neidisch auf das Design des Shirts wird. Aber es gibt auch Fälle, bei denen man sich einfach nur die Frage stellen muss, warum so etwas entworfen und hergestellt wird. So etwa beim englischen Viertligisten Wycombe Wanderers.

Foto: Getty Images

Während die Feldspieler von Wycombe Wanderers in Englands vierter Liga in meist blauen oder weißen Trikots auflaufen, werden es die Torhüter der Chairboys in naher Zukunft etwas schwerer haben, nicht von gegnerischen Fans oder gar Spielern verspottet zu werden. Zwei verschiedene Versionen wurden für die Schlussmänner der Engländer entworfen.

Bei einem der beiden Trikots wird Stammkeeper Scott Brown in einem weichen rosa versuchen, den Kasten sauber zu halten. Die Ärmel des Trikots sind dabei in ein helles blau getaucht. Die Hose wird ebenfalls rosa sein. Ja, sehr hässlich, jedoch im Vergleich zu dem zweiten Stück ist dieses Oberteil noch eine Augenweide.

Dieses zweite Stück ist nämlich eines der hässlichsten Trikots, das die Welt des Fußballs je zu sehen bekommen hat. Auf gelbem Hintergrund wimmelt es auf dem Trikot von verschiedenen bunten Formen und Mustern, selbst das Vereinslogo der Wanderers wird in rosa dargestellt. Was hat sich der Ausrüster "O Neills" dabei wohl gedacht?

Im Internet ist jedenfalls davon zu lesen, dass dieses Design den Torhüter größer wirken lassen und ihm somit einen Vorteil verschaffen soll. Ob dies für den Tabellenneunten in der nächsten Saison wirklich von Vorteil ist, wird sich ab dem kommenden Monat bei Saisonbeginn zeigen.