Offiziell: FC Bayern stellt Hasan Salihamidzic als neuen Sportdirektor vor

Der FC Bayern hat einen Nachfolger für Matthias Sammer als Sportdirektor gefunden. Hasan Salihamidzic wird die sportlichen Geschicke nun leiten.

Hasan Salihamidzic ist der neue Sportdirektor beim FC Bayern München. Der 40 Jahre alte Bosnier erhält beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag bis 2020. "Er wird hier für die nächsten drei Jahre der verantwortliche Mann sein. Er hat hier alle Vollmachten, die man in seinem Job braucht", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge am Montag.

"Als ich gefragt wurde, war mir sofort klar, dass ich das machen möchte. Die Bayern sind für mich ein ganz besonderer Klub", sagte Salihamidzic, der für den Verein von 1998 bis 2007 aktiv war. Er gewann in dieser Zeit sechs deutsche Meisterschaften, vier Mal den DFB-Pokal und im Jahr 2001 auch die Champions League sowie den Weltpokal.

"Hasan ist ein integrer, sehr fleißiger, seriöser, loyaler und auch sehr ausgeschlafener Mensch, der fünf Sprachen spricht. Damit kann er mit allen Spielern diskutieren und besprechen, was notwendig ist. Er verfügt darüber hinaus über ein großes Netzwerk, das in seinem Job sehr hilfreich sein wird", sagte Rummenigge.

Dem FC Bayern diente "Brazzo" zuletzt bereits als Markenbotschafter, er war auch auf der Asien-Reise in der Vorbereitung mit dabei. Bei den Fans ist er sehr beliebt, den neuen Co-Trainer kennt Willy Sagnol kennt er aus gemeinsamen Zeiten, neben Deutsch spricht er auch Englisch und Italienisch.

Nach dem Willen von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß soll Salihamizic mitverantwortlich für das neue Nachwuchsleistungszentrum sein und als Bindeglied zwischen Trainer und Mannschaft sowie Vorstand fungieren. Rummenigge hatte einem neuen Sportdirektor zudem einen Sitz im Vorstand in Aussicht gestellt.