Offener Brief an die Fans: Kaiserslautern bittet um Unterstützung

SID
Offener Brief an die Fans: Kaiserslautern bittet um Unterstützung

Der tief in der Krise steckende Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat sich mit einem offenen Brief an die Fans gewandt und im Kampf um den Klassenerhalt um weitere Unterstützung gebeten. "Der Wille und die Überzeugung sind ungebrochen, aber wir schaffen das nur mit und nicht ohne Euch", hieß es im Schreiben des Tabellenletzten: "Wir brauchen weiterhin Euch und Eure Unterstützung. Nur gemeinsam werden wir das große Ziel Klassenerhalt schaffen."
Der Verein werde nun verschiedene Sonderaktionen für die Fans organisieren, die die Mannschaft zu Teilen mitfinanzieren will. Man sei sich bewusst, wie schwierig die aktuelle Situation ist, schrieb das Team: "Lasst uns als geschlossene Einheit diesen sicher nicht einfachen Weg gehen, denn nur mit Eurer Unterstützung sind wir stark."
Der FCK ist nach zwölf Spieltagen mit nur sechs Punkten Letzter und stellt die schlechteste Offensive der Liga. Auch der neue Trainer Jeff Strasser hat bislang nicht die Wende gebracht. Bislang besuchten im Durchschnitt nur knapp 22.000 Zuschauer die Heimspiele auf dem Betzenberg - fast 5000 weniger als im Vorjahr und der schlechteste Schnitt seit der Saison 1987/88.