Offenbar zweitgrößter Kokain-Fund in der Geschichte Großbritanniens

Zwei Niederländer sollen an der Einfuhr einer großen Menge Kokain beteiligt gewesen sein. Die Drogen wurden auf einer Yacht an der südenglischen Küste sichergestellt. Laut Medienberichten handelt es sich um zwei Tonnen - Somit wäre es die zweitgrößte Kokain-Beschlagnahme in der Geschichte des Landes.

Dazu Andrew Quinn von der nationalen Kriminalagentur Großbritanniens: "Menschen, die so große Drogenmengen einführen, sind gut organisierte Kriminelle. Sie sind diejenigen, die wir im Visier haben. Und wir werden weiterhin daran arbeiten, diese Drogenimporte zu stoppen."

Die Ermittlungen gegen die zwei beschuldigten Männer laufen bereits. Zudem wurde der Hafen von Newlyn Harbour für mehrere Stunden gesperrt.