Odisseas Vlachodimos wechselt von Panathinaikos Athen zu Benfica

Der ehemalige Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Bronze heuert in Portugal an. Sein Ex-Klub VfB darf sich über 30 Prozent der Ablösesumme freuen.

Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalkeeper Odisseas Vlachodimos wechselt zur neuen Saison von Panathinaikos Athen zu Benfica Lissabon. Wie portugiesische Medien übereinstimmend berichten, bestätigte der Tabellenzweite der Primeira Liga den Transfer während der Präsentation der Geschäftszahlen für die erste Hälfte der laufenden Saison.

Darin heißt es offenbar, Benfica sichere sich die Dienste des 23-Jährigen für eine Ablöse in Höhe von 2,43 Millionen Euro. Sein Vertrag in Athen läuft noch bis 2019.

Der VfB erhält 700.000 Euro der Vlachodimos-Ablöse

Vlachodimos, der einst mit Deutschlands U17 Vize-Europameister und WM-Dritter wurde, war 2016 vom VfB Stuttgart zu Panathinaikos gewechselt. Angeblich erhält sein Ausbildungsverein wegen einer entsprechenden Vertragsklausel von der Ablösesumme nun rund 700.00 Euro Nachschlag.

Für den Tabellensiebten der griechischen Super League absolvierte Vlachodimos in dieser Saison 26 Pflichtspiele. Dabei kassierte er 20 Gegentreffer und wahrte zwölfmal eine weiße Weste.

Bei Benfica wartet große Konkurrenz auf ihn: Neben dem 23 Jahre alten Bruno Varela, der zum Kreis der Seleccao zahlt, ist dort auch Supertalent Mile Svilar (18) ein Kandidat auf den Platz zwischen den Pfosten.