Odessa: 14-jähriger Junge bei Raketenangriff auf Wohnheim getötet

Ein russischer Raketenangriff hat am Montag ein Wohnheim in Odessa zerstört. Ein 14-jähriger Junge wurde getötet, ein 17-jähriges Mädchen verletzt. Präsident Wolodymyr Selenskyj verurteilte den Angriff. Bei der Bombardierung wurde auch eine wichtige Brücke westlich der Stadt zerstört. Die Zerstörung schneidet Odessa von Waffenlieferungen aus Rumänien ab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.