Oatly, Doordash, Mellow Noir – das sind die Food-News der Woche

·Lesedauer: 1 Min.
Nachdem bereits Jay-Z und Oprah Winfrey bei Oatly investiert sind, können jetzt auch Kunden Anteile kaufen.
Nachdem bereits Jay-Z und Oprah Winfrey bei Oatly investiert sind, können jetzt auch Kunden Anteile kaufen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

eine der gefeiertsten Lebensmittel-Marken ist in dieser Woche an die Börse gegangen: Oatly. Der schwedische Hafermilch-Hersteller wurde dabei mit mehr als acht Milliarden Euro bewertet – fünfmal so viel wie noch vor einem Jahr. Im Interview erzählen die Deutschlandchefs, auf welche Strategie sie hierzulande setzen.

Empfiehl deinen Foodie-Freunden unseren Newsletter. Hier geht’s zur Anmeldung.

Worüber wir in dieser Woche sonst noch berichtet haben? Hier die wichtigsten Geschichten im Überblick.

Doordash kommt nach Deutschland: Erst kündigte Delivery Hero sein Comeback an, nun folgt noch mehr Wettbewerb: das börsennotierte Doordash, einer der größten Liederdienste in den USA. Mehr dazu hier.

Niklas Östberg im Zalando-Aufsichtsrat: Bei der Hauptversammlung des Modehändlers wurde der Delivery-Hero-Chef am Mittwoch offiziell ins Gremium berufen.

Kosmetik aus Kaffeesatz: In der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ holte sich das Startup Mellow Noir 100.000 Euro von Beauty-Investorin Judith Williams. Die Firma nutzt Kaffeereste, um daraus Cremes herzustellen. Mehr dazu hier.

PS: Möchtest du uns Feedback geben oder spannende Food-Unternehmen vorschlagen? Schreib uns an redaktion@gruenderszene.de.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.