Oatly, Beyond Meat & Co.: Oktober der Monat des Turnarounds?!

·Lesedauer: 2 Min.

Wenn wir die Oatly-Aktie (WKN: A3CQRG) und die von Beyond Meat (WKN: A2N7XQ) betrachten, fällt eines auf: Die Aktienkurse notieren deutlich unter ihrem Rekordhoch. Foolishe Investoren rätseln möglicherweise gerade darüber, ob sich hier attraktive, günstige Chancen ergeben. Oder selbst diese Bewertungslage noch zu teuer ist.

Wichtig ist für Oatly und Beyond Meat natürlich eines: Dass die Akzeptanz bei Fleischersatzprodukten zunimmt. Oder anders gesagt: Dass sich flexitarische Produkte in den Konsumgewohnheiten der Verbraucher durchsetzen. Gelingt das, könnte Raum für beide Akteure in diesem großen Lebensmittelmarkt vorhanden sein.

Möglicherweise könnte der Monat Oktober den Turnaround einläuten. Warum, fragst du dich? Gute Frage! Jetzt jedenfalls ist für Vegetarier und Veganer ein besonderer Monat.

Vegetarier-Monat im Oktober: Turnaround für Beyond Meat & Oatly?

Wie wir mit Blick auf Kalender zu Feiertagen und sonstigen Ereignissen feststellen können, beginnt mit dem Anfang des Monats Oktober der Vegetarier-Monat. Ohne Zweifel eine besondere Zeit. Wobei der 1. Oktober wohl der Welt-Vegetarier-Tag ist. Auch das ist zumindest interessant.

Aber riskieren wir einen Blick darauf, was das für Oatly und Beyond Meat bedeuten könnte. Zunächst einmal: natürlich nichts. Wenn sich jedoch mehr Verbraucher mittel- und langfristig diesen Tag und diesen Monat zum Anlass nehmen, ihre Konsumgewohnheiten ein wenig zu überdenken, könnte das in Jahren und Jahrzehnten eine Veränderung bewirken. Es geht schließlich bei diesen Unternehmen darum, vegetarische Alternativen zu schaffen, die ohne tierische Produkte auskommen. Aber auf Pflanzenbasis sind. Und sich im Geschmack möglichst wenig unterscheiden.

Beyond Meat und Oatly könnten selbst den Monat Oktober mittel- bis langfristig zum Anlass nehmen, um sich selbst zu profilieren. Vegetarier sind zwar lediglich eine kleine Teilmenge des Adressatenkreises. Aber gehören irgendwo doch in die Richtung der Flexitarier dazu. Zumindest ist der Gesamtmarkt unterm Strich doch ähnlich.

Kein rascher Turnaround, aber …

Für Oatly und Beyond Meat dürfte der Vegetarier-Monat Oktober operativ möglicherweise keinen spürbaren Turnaround bringen. Zumindest nicht als solcher. Zunächst geht es weiterhin darum, die Produktreichweite auszubauen. Sowie im Fall von Beyond Meat darum, dass sich das operative Geschäft auch mit Blick auf Restaurants wieder erholt.

Trotzdem könnte der Vegetarier-Monat im Oktober mittel- bis langfristig mehr Aufmerksamkeit auf Produkte aus dem Hause Beyond Meat oder Oatly nach sich ziehen. Wer weiß: Vielleicht versucht das Management einzelner Unternehmen oder der Gesamtmarkt ebenfalls, diesen Monat für sich zu nutzen? Oder um flexitarische Inhalte zu erweitern? Eine Bühne wäre für die Akteure jedenfalls vorhanden, um sich selbst als Alternative zu präsentieren. Allerdings nicht nur für Vegetarier.

Der Artikel Oatly, Beyond Meat & Co.: Oktober der Monat des Turnarounds?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.