Oatly-Aktie: Wohin mit den Börsengang-Mitteln?

·Lesedauer: 2 Min.

Die Oatly-Aktie (WKN: A3CQRG) könnte eine grundsätzlich interessante Chance für Foolishe Investoren sein. Zumindest wenn man langfristig orientiert daran glaubt, dass der Markt für Flexitarier ein größerer Trend sein könnte, ist diese Chance spannend. Milchprodukte und deren Alternativen sind schließlich ein potenziell großer Markt.

Ob die Oatly-Aktie auch zum jetzigen Zeitpunkt ein Kauf ist, das ist natürlich eine andere Frage. Allerdings haben Investoren seit dem Börsengang die Chance, von diesem Unternehmen und dem Markt zu profitieren.

Eine überaus relevante Frage ist natürlich, wohin die Mittel, die durch den Börsengang eingenommen worden sind, fließen sollen. Das Management des Unternehmens hat jetzt eine Antwort auf diese Frage geliefert.

Oatly-Aktie: Dahin fließen die Mittel

Wie das Management hinter der Oatly-Aktie gegenüber Yahoo Finance bekannt gegeben hat, gibt es konkrete Pläne, was mit den Geldern angefangen werden soll. So spricht Toni Petersson im Rahmen eines Interviews von einer hohen Nachfrage nach den Produkten, die das Unternehmen kaum bedienen kann. Entsprechend wolle man die Mittel für eine Steigerung der Produktion verwenden.

So sollen primär die Produktionskapazitäten in Europa, Asien und Amerika ausgebaut werden. Ohne weitere Gelder sei es sogar schwierig, das Tempo in der Produktion mitzugehen. Für die Nachfrage nach den Produkten ist das natürlich ein Qualitätsmerkmal. Zudem scheint es, als sei der Börsengang der Oatly-Aktie hier zu einem richtigen Zeitpunkt erfolgt.

Insbesondere Expansion und Wachstum in den USA sei dabei ein klarer Fokus des Managements. Derzeit seien die Produkte bei einer Suche im Supermarkt häufig ausverkauft, was man mit weiteren Kapazitäten verändern möchte. Eine klare Perspektive scheint es daher durchaus zu geben.

Interessante Äußerungen in vielerlei Hinsicht

Das Management der Oatly-Aktie hat also eine klare Vision. Wachstum durch Investitionen soll der Schlüssel zum Erfolg sein. Womöglich ist der Börsengang sogar eher ein Mittel zum Zweck gewesen, um die momentane Expansionsphase bestmöglich zu nutzen.

Als Foolisher Investor lese ich jedoch mehr aus den Aussagen heraus: Nämlich, dass die Nachfrage nach den Milchalternativen kaum bedient ist. Und dass potenzielle Engpässe entstehen, die dringend ausgeglichen werden müssen. Trotzdem: Die Perspektive ist gut, der Alltagsfokus bei den Produkten scheint sich auszuzahlen. Wenn das Momentum anhält, könnte diese Wachstumsgeschichte immer noch am Beginn stehen. Ich halte die Oatly-Aktie jedenfalls im Blick. Wie gesagt: Diese spannende Chance könnte ebenfalls eine Menge Potenzial besitzen.

Der Artikel Oatly-Aktie: Wohin mit den Börsengang-Mitteln? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021