O. J. Simpson bald auf freiem Fuß?

O. J. Simpson bald auf freiem Fuß?

Brisante Entwicklung im Fall O. J. Simpson. Der ehemalige Football-Star könnte bald wieder freikommen. Sollte der zuständige Bewährungsausschuss zustimmen, wird er das Lovelock Correctional Center bereits im Oktober verlassen.

1994 kam es zu einem der berühmtesten Strafprozesse aller Zeiten – O. J. Simpson musste sich vor Gericht verantworten. Der Verdacht: Mord an seiner Exfrau Nicole Brown Simpson und einem Freund der Familie, Ronald Goldman. Das Ergebnis: Freispruch aufrund von unstimmigen DNA-Beweisen.

Doch das war nicht das Ende seiner Karriere vor Gericht. Am 13. September 2007 zwang er gemeinsam mit Komplizen zwei Fan-Artikel-Sammler bewaffnet zur Herausgabe von Erinnerungsstücken. 2008 wurde der Promi wegen bewaffneten Raubüberfalls und Geiselnahme für schuldig befunden und zu 33 Jahren Haft in einer Anstalt in Nevada verurteilt.

2017 bahnt sich nun offenbar eine entscheidende Wende an: Nach neun Jahren Haft hat O. J. Simpsons das Recht, sich einem Bewährungsausschuss zu stellen. Inzwischen hat er über acht Jahre abgesessen, am Donnerstag will er die Jury davon überzeugen, ihn vorzeitig zu entlassen.

Per Skype soll der Verurteilte Ende der Woche einem vierköpfigen Gremium des Nevada Board of Parole Commissioners gegenübersitzen. Dieses wird dann darüber entscheiden, ob er wegen guter Führung auf freien Fuß kommt oder ob er eine Gefahr für die Gesellschaft darstellt.