Nvidia-Aktie: Könnte sich der Kurs in diesem Jahr verdoppeln?

Der Bulle und der Bär stehen an der Börse für steigende und fallende Kurse.
Der Bulle und der Bär stehen an der Börse für steigende und fallende Kurse.

Die Nvidia (WKN: 918422)-Aktie gehört zu den großen Verlierern des letzten Jahres. Mit einem Kurssturz um 50 % hat die Aktie deutlich stärker gelitten als der breite Markt. Tatsächlich war das der größte Kursverlust seit 2008. Damals ist der Aktienkurs innerhalb eines Jahres sogar um knapp 80 % gefallen. Bis sich der Aktienkurs von diesem tiefen Fall erholt hatte, sind einige Jahre ins Land gezogen. Erst im Dezember 2015 konnte die Aktie zum ersten Mal wieder das Niveau von Ende 2007 übertreffen.

Seit Jahresbeginn ist der Kurs nun aber schon wieder um 15 % auf 169 US-Dollar gestiegen (Stand: 13.01.2023). Ist der Ausverkauf also zu weit gegangen und der Kursanstieg der letzten Tage nur der Beginn der ganz großen Rally? Oder wird es auch diesmal wieder viele Jahre dauern, bis die Aktie neue Rekordstände erreicht?

Schauen wir uns ein paar Kennzahlen an, um das herauszufinden.

Nvidia brechen die Umsätze weg

Tatsächlich sind die Zeiten des steilen Wachstums, die den Aktienkurs seit Beginn der Pandemie in die Höhe getrieben haben, erst mal vorbei. Im letzten Geschäftsjahr dürfte der Umsatz auf Vorjahresniveau, also bei etwa 27 Mrd. US-Dollar, stagniert haben. Das klingt aber erst mal gar nicht weiter schlimm.

Der Blick auf die Gewinnentwicklung dagegen zeigt ganz deutlich, warum der Aktienkurs so stark eingeknickt ist. Denn in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres ist der Nettogewinn je Aktie um fast 60 % auf 1,17 US-Dollar eingebrochen. Und auch die Prognose für das Ende Dezember abgeschlossene Quartal lässt erahnen, dass es genauso weitergehen wird. Denn Nvidia hat für das Quartal einen Umsatzrückgang um etwa 20 % und einen Gewinnrückgang um mehr als 50 % in Aussicht gestellt. Der Nettogewinn je Aktie dürfte im gesamten Geschäftsjahr also bei weniger als 2 US-Dollar landen.

Ist in diesem Jahr eine Kursverdoppelung drin?

Und genau hier steckt das große Problem für den Aktienkurs. Denn aktuell zahlt man mehr als das 85-Fache des letzten Jahresgewinns für die Aktie! Selbst auf Basis des Rekordgewinns aus dem Vorjahr von 3,85 US-Dollar je Aktie ist das Unternehmen mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 44 nicht günstig bewertet. Selbst wenn Nvidia den gesamten Gewinn an seine Aktionäre ausschütten würde, ergäbe das aktuell nur eine Dividendenrendite von etwa 1,1 %. Da bekommt man sogar beim Kauf von risikolosen Staatsanleihen mehr Rendite.

Entscheidend ist aber die weitere Entwicklung. Als Anleger muss man sich jetzt die Frage stellen, wie wahrscheinlich es ist, dass Nvidia in den kommenden Jahren wieder zu starkem Wachstum zurückfinden kann. Denn um eine derart hohe Bewertung zu rechtfertigen, muss Nvidia in den nächsten Jahren starke Gewinnsteigerungen aus dem Hut zaubern.

Auf jeden Fall ist die Nvidia-Aktie dank der extrem hohen Bewertung wohl einer der Top-Kandidaten für eine unterdurchschnittliche Performance über die nächsten Quartale und vielleicht sogar Jahre. Gut möglich, dass die Aktie auch diesmal acht Jahre oder noch länger braucht, um an die alten Höchststände anzuknüpfen.

Der Artikel Nvidia-Aktie: Könnte sich der Kurs in diesem Jahr verdoppeln? ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Nvidia.

Aktienwelt360 2023