Nutzung von Privatjets: US-Gesundheitsminister tritt zurück

US-Gesundheitsminister Tom Price ist wegen der Nutzung von Privatjets für Dienstreisen zurückgetreten. Das gab das Weiße Haus in einer Mitteilung bekannt. Er war nach Enthüllungen des Magazins Politico unter Druck geraten. Demnach nutzte der Minister mehrfach Privatmaschinen für Strecken, die er auch per Linienflug hätte zurücklegen können. Die Kosten für die Steuerzahler liegen laut “Politico” bei mehr als 400.000 Dollar.

US-Präsident Donald Trump verliert damit einen weiteren wichtigen Mitarbeiter seiner Regierung. Er hatte das Verhalten Prices in den letzten Tagen öffentlich kritisiert – dabei ist dieser laut Richard Painter, ehemaliger Ethikbeauftragter des Weißen Hauses, kein Einzelfall: “Das Problem ist, dass es mehrere Kabinettsmitglieder gibt, die auf die gleiche Art und Weise Privatflugzeuge genutzt haben, darunter der Finanzminister, der Chef der Umweltschutzbehörde und natürlich der Präsident selbst, der im Winter gerne fürs Wochenende nach Florida fliegt, was schon mal eine Million Dollar kosten kann.”

Price war unter anderem angetreten, um Obamacare abzuschaffen. Die Trump-Regierung scheiterte wegen des Widerstands in der eigenen Partei in dieser Woche erneut damit, das Krankenversicherungsgesetz zu kippen.