Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland hebt Jahresausblick erneut an

BESSENBACH (dpa-AFX) - Nach einem weiteren Umsatzsprung im zweiten Quartal wird der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland <DE000SAFH001> <LU0307018795> noch optimistischer für 2022. Der Konzernumsatz soll im laufenden Jahr auf 1,4 bis 1,5 Milliarden Euro wachsen, wie das Unternehmen am Donnerstag bei der überraschenden Vorlage von Eckdaten zum zweiten Quartal mitteilte. Erst im Mai hatte das im Nebenwerteindex SDax <DE0009653386> notierte Unternehmen die Prognose auf 1,2 bis 1,35 Milliarden Euro angehoben. Als bereinigter Gewinn vor Zinsen und Steuern sollen vom Umsatz 7,0 bis 8,0 Prozent hängen bleiben, nach bisher in Aussicht gestellten 6,5 bis 7,0 Prozent. Der Ausblick liegt über den durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Die Aktie stieg vorbörslich um gut sieben Prozent.

Im zweiten Quartal stieg der Umsatz auf Basis vorläufiger Zahlen im Jahresvergleich um ein Viertel auf 404 Millionen Euro. Die operative Gewinnmargen belief sich auf 8,0 Prozent, womit sich ein Gewinnanstieg um 28,5 Prozent auf 32,1 Millionen Euro ergibt. Treiber waren gute Geschäfte in den Regionen Amerika und Asien-Pazifik.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.