NuScale Power gibt zusätzliche 25-prozentige Leistungssteigerung des NuScale Power Module™ sowie zusätzliche Kraftwerkslösungen bekannt

·Lesedauer: 4 Min.

Basierend auf neuen Analysen ist das NuScale Power Module™ in der Lage, seine Leistung auf 77 MWe zu erhöhen.

NuScale Power gab heute bekannt, dass NuScale durch weitere Value-Engineering-Bemühungen unter Verwendung fortschrittlicher Test- und Modellierungstools das NuScale Power Module™ (NPM) analysiert hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass es zusätzliche 25 Prozent mehr Leistung pro Modul für insgesamt 77 MWe pro Modul (brutto) erzeugen kann, was zu etwa 924 MWe für das 12-Modul-Flaggschiff-Kraftwerk führt. Darüber hinaus kündigt NuScale Optionen für kleinere Kraftwerkslösungen in den Größen mit vier Modulen (ca. 308 MWe) und sechs Modulen (ca. 462 MWe) an.

„Ohne die beispiellose Sicherheit unserer Konstruktion zu beeinträchtigen, haben unsere Ingenieure einmal mehr bewiesen, dass die Technologie von NuScale erstklassig ist und erhebliche Kosteneinsparungen und Anpassungsmöglichkeiten auf einem Niveau bietet, das auf dem Atomkraftmarkt noch nicht erreicht wurde", sagte John Hopkins, Vorsitzender und Chief Executive Officer von NuScale Power. „Mit diesem Fortschritt zeigt NuScale weiterhin, dass es im Wettlauf um die Kommerzialisierung kleiner modularer Reaktoren weltweit führend ist."

Die Erhöhung der Stromerzeugungskapazität einer 12-Modul-Anlage mit einem kleinen modularen Reaktor (Small Modular Reactor, SMR) von NuScale um weitere 25 Prozent senkt die Kapitalkosten der Anlage pro Kilowatt über Nacht von erwarteten 3.600 USD auf etwa 2.850 USD. Darüber hinaus wird sich das skalierbare 12-Modul-Kraftwerk nun einer Größe nähern, die es zu einem echten Konkurrenten für den Gigawatt-Markt macht. Die erhöhte Leistungsabgabe kommt ohne größere Änderungen an der NPM-Technologie aus.

Die kleineren Kraftwerkslösungen werden NuScale-Kunden mehr Optionen in Bezug auf Größe, Leistung, Betriebsflexibilität und Kosten bieten. Außerdem werden sie einen kleineren und innovativen Fußabdruck haben, wobei der Schwerpunkt auf der Vereinfachung der Konstruktion, der Verkürzung der Bauzeit (Zeitplan) und der Senkung der Kosten liegt. Mit dieser neuen Lösung kann NuScale einen größeren Querschnitt der Kundenbedürfnisse abdecken, darunter Strom für kleine Netze wie etwa für Inselstaaten, abgelegene, netzferne Gemeinden, Industrie- und Regierungseinrichtungen sowie der Ersatz von Kohlekraftwerken, die weniger Strom benötigen und den Kunden bei der Erfüllung der Reinluft-Regierungsauflagen helfen.

Der Regulierungsprozess zur Erhöhung der maximalen Reaktorleistung, mit der ein Kernkraftwerk betrieben werden kann, wird als Leistungssteigerung bezeichnet. Die Leistungserhöhung wird von der U.S. Nuclear Regulatory Commission als Teil des SDA-Antrags (Standard Design Approval, Genehmigung der Regelbauart) von NuScale geprüft, den NuScale voraussichtlich 2022 einreichen wird.

Die ersten neuen Produkte von NuScale werden eine Kraftwerkslösung mit vier und sechs Modulen sein, obwohl auch andere Konfigurationen möglich sind. Diese kleineren Kraftwerkslösungen sind wirtschaftlich konkurrenzfähig und werden durch die branchenführende NPM-Technologie und den Sicherheitsnachweis, der bereits von der US-Nuklearaufsichtsbehörde genehmigt wurde, untermauert und genutzt. Wie das Flaggschiff der NuScale-Kraftwerke werden auch diese kleineren Konfigurationen weiterhin in der Lage sein, skalierbare Kraftwerkslösungen mit Merkmalen, Fähigkeiten und Leistungen zu liefern, die in anderen SMRs nicht zu finden sind. NuScale wird sein erstes Modul 2027 an einen Kunden ausliefern können.

​​​​​Über NuScale Power

NuScale Power hat ein neues modulares Leichtwasser-Reaktor-Kernkraftwerk entwickelt, um Energie für die Stromerzeugung, Fernwärme, Entsalzung und andere Prozesswärmeanwendungen bereitzustellen. Dieses bahnbrechende Design eines kleinen modularen Reaktors (SMR) verfügt über ein vollständig werksgefertigtes NuScale Power Module™, das 77 MW Elektrizität mit einer sichereren, kleineren und skalierbaren Version der Druckwasserreaktortechnologie erzeugen kann. Das skalierbare Design von NuScale, durch das ein Kraftwerk bis zu 12 einzelne Leistungsmodule beherbergen kann, bietet den Vorteil kohlenstofffreier Energie und reduziert die finanziellen Verpflichtungen, die mit Atomkraftwerken in Gigawatt-Größe verbunden sind. Der Hauptinvestor von NuScale ist Fluor Corporation, ein weltweit tätiges Ingenieurs-, Beschaffungs- und Bauunternehmen mit einer 60-jährigen Geschichte im Bereich der kommerziellen Kernkraft.

NuScale hat seinen Hauptsitz in Portland (Oregon, USA) und Niederlassungen in Corvallis (Oregon, USA); Rockville, (Maryland, USA); Charlotte, (North Carolina, USA); Richland, (Washington, USA); und London, (Großbritannien). Folgen Sie uns auf Twitter: @NuScale_Power, Facebook: NuScale Power, LLC, LinkedIn: NuScale-Power und Instagram: nuscale_power. NuScale hat ein neues Logo, eine neue Marke und eine neue Website. Sehen Sie sich das kurze Video an.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201110006318/de/

Contacts

Medienkontakt:
Diane Hughes, Vice President, Marketing und Kommunikation, NuScale Power
dhughes@nuscalepower.com
(C) 503-270-9329