Nur Remis in Überzahl - aber HSV übernimmt Tabellenführung

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der Hamburger SV hat auf dem Weg zum ersehnten Bundesligaaufstieg einen kleinen Rückschlag erlitten.

Im Spitzenspiel des 21. Spieltags der 2. Bundesliga gegen die SpVgg Greuther Fürth kam der HSV trotz langer Zeit in Überzahl nicht über ein 0:0 hinaus. Das Positive: Der HSV eroberte die Tabellenführung von Holstein Kiel zurück. SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

Der HSV hatte im ersten Durchgang mehr vom Spiel, im Angriff fehlte jedoch die Durchschlagskraft. Die einzig nennenswerte Torchance hatte David Kinsombi. Sein Kopfball in der 20. Spielminute strich nur knapp über das Fürther Tor. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Die Gäste verteidigten clever, nach vorne fehlten ihnen aber Ideen.

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 9 Uhr in Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

In der 2. Halbzeit schwächten sich die Fürther selbst. Erst sah Sebastian Ernst von Schiedsrichter Sascha Stegemann eine fragwürdige Gelbe, sechs Minuten später wurde er nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der HSV übernahm in Überzahl das Kommando. Sonny Kittel und HSV-Torjäger Simon Terodde hatten die Führung auf dem Fuß. Diese bejubelte dann Kinsombi (77.) - aber nur kurz. Sein Treffer wurde vom Videoschiedsrichter wegen Abseits nicht anerkannt.

Trotz Powerplay des HSV in den letzten Minuten blieb es beim 0:0.

KSC dreht Spiel in Sandhausen

Verfolger Karlsruher SC feierte einen wichtigen Sieg. Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause drehte der KSC auf und gewann noch mit 3:2. (Die Spiele zum Nachlesen im Ticker)