Nur eine Oversold-Rallye?!

Achterbahnfahrt
Achterbahnfahrt

Die Aktienmärkte erholen sich oder handelt es sich dabei lediglich um eine Oversold-Rallye? Vielleicht braucht letzterer Begriff ein wenig Kontext. Dabei handelt es sich um eine bessere Performance, weil viele Indizes überhaupt sind. Oder teilweise auch Leerverkäufer die Stimmung gedrückt haben. Rein technisch kommt es dann dazu, dass es eben wieder etwas bessere Tage gibt.

Aber was haben wir denn jetzt? Einen Turnaround oder eben die besagte Oversold-Rallye? Vielleicht auch beides. Das eine schließt das andere nicht aus. Das müssen Foolishe Investoren auf dem Radar haben.

Turnaround oder Oversold-Rallye?

Im Endeffekt hat sich die Ausgangslage nicht großartig verändert. Wir haben weiterhin die bekannten Schwierigkeiten und Baustellen. Primär sind das die Inflation, die auf die allgemeine wirtschaftliche Stimmung drückt. In Deutschland sehen wir außerdem, dass das allgemeine Markt-Setting jetzt zu einer kleineren Welle von Insolvenzen führt, in der auch bekannte Namen zu den betroffenen Fällen zählen.

Das bedeutet, dass es kurzfristig eine Oversold-Rallye sein könnte. Jedenfalls hat der Markt eingepreist, dass die Grundstimmung etwas negativer ist. Vielleicht eben auch ein bisschen too much, was man eben an kurzfristigen Volatilitätsindizes lesen konnte. Der VIX oder auch ein Angst-und-Gier-Barometer schlugen zuletzt in diese Richtungen aus.

Aber es könnte auch sein, dass es mehr ist. Lediglich eine Oversold-Rallye könnte der Anfang einer Dynamik sein, bei der die Investoren die derzeitigen Probleme richtig begreifen und einordnen. Bedeutet, dass sie verstehen, welchen Schutz sie langfristig für ihr Vermögen gegen die Inflation auffahren müssen. Aktien sind ein Mittel der Wahl und günstigere Bewertungen führen eben dazu, dass das Renditepotenzial wieder gestiegen ist. Für mich ist daher grundsätzlich ein Setting gegeben, in dem es beides geben kann. Vielleicht sollten wir das zumindest in Betracht ziehen.

Nicht so kurzfristig denken

Allgemein gilt bei der Frage nach einer Oversold-Rallye oder mehr sowieso: Besser nicht so kurzfristig denken. Wenn einem die Bewertung einzelner Aktien gefällt, so könnte man durchaus zuschlagen. Sofern man lieber in Risiken weiterdenkt und skeptisch ist, ist natürlich auch Abwarten möglich.

Trotzdem sollte man sich vergegenwärtigen, dass Probleme wie die Inflation und der Schutz des eigenen Vermögens eine gewisse Aufmerksamkeit erfordern. Günstige Bewertungen können für einen selbst eine gute Ausgangslage sein. Ob der breite Markt jetzt schon mitzieht oder noch etwas Zeit benötigt, das ist für mich eigentlich nicht der richtige Fokus.

Der Artikel Nur eine Oversold-Rallye?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022