Nur noch Fußball im Advent? Wie die Fußball-WM in Katar das deutsche Fernsehprogramm beeinflusst

Was tun, wenn man sich nicht für Fußball interessiert? Gibt es während der Fußball-WM TV-Highlights ohne rollenden Ball? Oder droht WM-Verächtern gähnende Langeweile mit vielen Wiederholungen? So planen die großen deutschen Sender ihr Programm rund um den Kick in Katar.

Der Deutsche Jamal Musiala im Zweikampf mit einem englischen Gegenspieler beim UEFA Nations League Spiel in London im September. So weit, so gut. Dass nun aber vom 20. November bis 18. Dezember eine Fußball-WM in der Wüste von Katar stattfindet, ist auch fürs TV Neuland. Wohin mit den ganzen Weihnachtsprogrammen und Herbst-Highlights? (Bild: 2022 Getty Images/Shaun Botterill)
Der Deutsche Jamal Musiala im Zweikampf mit einem englischen Gegenspieler beim UEFA Nations League Spiel in London im September. So weit, so gut. Dass nun aber vom 20. November bis 18. Dezember eine Fußball-WM in der Wüste von Katar stattfindet, ist auch fürs TV Neuland. Wohin mit den ganzen Weihnachtsprogrammen und Herbst-Highlights? (Bild: 2022 Getty Images/Shaun Botterill)

Das schon mal vorweg: Fußball-Pausen gibt es während der umstrittenen WM in Katar noch seltener als bei "normalen" Turnieren. Zwischen dem Eröffnungsspiel am Sonntag, 20. November (17 Uhr), und dem Finale am Sonntag, 18. Dezember (16 Uhr), liegen gerade mal sechs Ruhetage. Zu finden vor allem gegen Ende des Turniers. Zu Beginn, zwischen 20. November und 6. Dezember, ruht der Ball keinen einzigen Tag. Allerdings - und das ist der Vorteil für anderen Programme - sind die Spiele regulär kurz vor 22 Uhr beendet. Nur Verlängerungen und Elfmeterschießen könnten den TV-Planern ab der K.o.-Phase einen Strich durch die Rechnung machen.

Dennoch sind es 64 Partien in nur 29 Tagen, die auf dem Programm stehen. Dadurch dürfte klar sein: Neue Film-Highlights und Serien, Shows, Talks und sonstige Programme außerhalb des Fußballs werden es in dieser Zeit schwer haben. Doch welche Formate wollen die großen Sender überhaupt gegen "König Fußball" ins Rennen schicken? Und welche Programme werden verschoben oder starten erst gar nicht vor oder während der WM?

Das
Das "Lusail Stadium" in Doha, Qatar. In dem 80.000 Besucher fassenden Fußball-Tempel wird am 18. Dezember das WM-Finale 2022 stattfinden. Doch was passiert zur WM-Zeit zwischen dem 20. November und 18. Dezember außer Fußball noch im TV - macht alles andere Pause? (Bild: 2022 Getty Images/David Ramos)

Anstoßzeiten in Katar

Um zu wissen, welche Sendetermine überhaupt noch "frei" sind, muss man den Spielplan der WM kennen. Zusammengefasst sieht er so aus: In der Gruppenphase (Sonntag, 20. November, bis Freitag, 2. Dezember), die zum ersten Mal in der WM-Geschichte nur 13 Tage dauert, finden bis auf die ersten beiden Tage satte vier Spiele pro Tag statt. Bereits um 11 Uhr geht es los. Weitere Anstoßzeiten lauten: 14, 16, 17 und 20 Uhr.

Direkt im Anschluss an die Gruppenphase finden von Samstag, 3. Dezember, bis Dienstag, 6. Dezember, die Achtelfinals statt (Anpfiff: 16 und 20 Uhr). Danach folgen am 7. Dezember und 8. Dezember zwei Ruhetage. Viertelfinals werden am Freitag, 9. Dezember, und Samstag, 10. Dezember, gespielt (16 und 20 Uhr). Im Anschluss folgen zwei weitere Ruhetage, bevor am Dienstag, 13. Dezember, und Mittwoch, 14. Dezember, die Halbfinals stattfinden (20 Uhr). Das WM-Finale wird am Sonntag, 18. Dezember, um 16 Uhr, ausgetragen.

Ein Fußballstadion scheinbar mitten im Nichts: das
Ein Fußballstadion scheinbar mitten im Nichts: das "Lusail Stadium" in Doha. Werden Fußballspiele aus dem Wüstenstaat zwischen 20. November und 18. Dezember das restliche TV-programm "plattmachen"? (Bild: Mateusz Schmolka)

Welche Termine muss ich mir für Deutschland freihalten?

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Katar beträgt "minus zwei Stunden". Der Anstoß erfolgt zur Ortszeit also immer zwei Stunden früher als bei uns. Bislang stehen logischerweise nur die Gruppenspiele fest: Deutschland startet am Mittwoch, 23. November, um 14 Uhr, gegen Japan ins Turnier. Arbeitnehmerfreundlicher liegt das Top-Spiel gegen Spanien: am Sonntag, 27. November, 20 Uhr. Das abschließende Gruppenspiel gegen Costa Rica findet am Donnerstag, 1. Dezember, um 20 Uhr, statt.

Sollte Deutschland seine Gruppe gewinnen, träte das Team am Montag, 5. Dezember, 16 Uhr, zum Achtelfinale an. Würde man Gruppenzweiter, fände das Achtelfinale exakt einen Tag später statt: am Dienstag, 6. Dezember, um 16 Uhr.

Wie läuft es mit dem
Wie läuft es mit dem "Tatort" während der WM? Sicher ist, dass am Tage des Eröffnungsspiels am 20. November ein neuer "Tatort" gezeigt wird. Auch nach dem Finale am 18. Dezember wäre Platz - zum Beispiel für die Münchener Weihnachtsfolge "Mord unter Misteln" (Bild). (Bild: BR)

Wie reagieren die TV-Sender?

Vor allem die linearen Vollprogramme befinden sich während der Fußball-WM in einem Dilemma. Einerseits erwartet man in der Vorweihnachtszeit, wenn es draußen kalt und dunkel ist, ein mit Highlights gefülltes Programm. Bisher wurden große Fußballturniere stets im Sommer gespielt. Da fiel es nicht auf, dass vorwiegend Wiederholungen gegen Live-Fußball liefen. Viele reichweitenstarke Show- und Filmreihen, etwa der "Tatort", befinden sich dann ohnehin in der Sommerpause.

Zwei weitere Dinge müssen beachtet werden: Zum einen ist die WM politisch umstritten, weswegen die Sender eine gewisse Verpflichtung haben, Alternativen anzubieten. Alternativen für jene, die das Großereignis aus Katar komplett boykottieren, das Turnier nur sporadisch begleiten oder die schlichtweg mit der neuen "WM-Jahreszeit" nicht klarkommen.

Schließlich kommt die stark gewachsene Bedeutung des non-linearen Fernsehens ins Spiel. Alle Sender verfügen mittlerweile über intensiv genutzte Mediatheken oder (hauseigene) Streamingdienste, über die hochklassige Fiktion und anderes auch außerhalb der Spielzeiten genutzt werden kann. Zum Beispiel ab 22 Uhr oder 22.30 Uhr, wenn der Ball im Emirat schlafen geht. Wir haben mit ARD, ZDF, RTL, der ProSiebenSat.1-Gruppe sowie Amazon als reinem Streamingvertreter gesprochen, um zu erfahren, was die Sender während der Katar-WM planen.

Neue Fiction-Ware wie die Serie
Neue Fiction-Ware wie die Serie "Alex Rider", Staffel zwei, wird man auch beim ZDF während der Fußball-WM eher in der Mediathek wiederfinden. ARD und ZDF verweisen beide als Alternative zum Live-Fußball zwischen dem 20. November und 18. Dezember gerne auf ihre Mediatheken. (Bild: 2020 Sony Pictures Entertainment)

Das Erste: Wohl nur ein oder zwei neue "Tatorte" während der WM

"Fest steht, es wird auch während der WM ein attraktives Programmangebot im Ersten geben", ist sich ARD-Sprecher Burchard Röver sicher. Er verrät, dass es am Sonntag, 20. November, - dem Tag des Eröffnungsspiels (17 Uhr) - später am Abend eine "Tatort"-Erstausstrahlung geben wird: den Dresdener Fall "Katz und Maus" (20.15 Uhr). Auch der zweiteilige Fernsehfilm "Alice" über das Leben der Feminismus-Ikone Alice Schwarzer feiert am Mittwoch, 30. November, Premiere, wahrscheinlich parallel zum Vorrundenspiel Polen gegen Argentinien.

ARD-Sprecher Röver weiter: "Auch die Serien im Vorabendprogramm werden durchgängig mit Erstausstrahlungen fortgesetzt. In der Hauptrunde, also ab dem Achtelfinale, stehen an den Spieltagen wegen der kurzfristigen Verteilung der Spiele aktuell weniger Erstausstrahlungen als sonst im Programm."

Da am Sonntag, 27. November, um 20 Uhr, Deutschland gegen Spanien im ZDF spielt, läuft an diesem Abend eine "Tatort"-Wiederholung: der Münsteraner Klassiker "Erkläre Chimäre" von 2015. Auch am 4. Dezember läuft mit der Kölner Folge "Freddy tanzt" eine "Tatort"-Wiederholung im Ersten. Immerhin: Eine Woche später - am 11. Dezember ist spielfrei bei der WM - folgt eine "Polizeiruf 110"-Premiere mit dem rbb-Krimi "Abgrund".

Auch die Dienstagabend-Serien im Ersten (derzeit: "Die Kanzlei", "In aller Freundschaft") sollen während der WM teilweise weitersenden. Wie andere Vollprogramme verweist auch Das Erste auf seine Mediathek. Dazu Burchard Röver: "Die ARD Mediathek bietet regelmäßig eigene Programmhighlights an. Auch während der Fußball-WM werden dort spannende Dokumentationen und attraktive Serien an den Start gehen. Zudem bietet die ARD Mediathek ein großes Reservoir an Filmen, Serien und Dokus, mit dem Nicht-Fußballfans spielend über die sportreichen Wochen kommen."

Jochen Schropp und Marlene Lufen präsentieren auch 2022
Jochen Schropp und Marlene Lufen präsentieren auch 2022 "Promi Big Brother" bei SAT.1. Die Show läuft erstmals zum Jahresende - als Alternativangebot für WM-Abstinente. (Bild: SAT.1 / Christoph Köstlin)

ZDF: Keine "Neuware" ab Achtelfinale

Etwas weniger konkret gibt man sich beim ZDF - neben der ARD das einzige frei empfangbare Vollprogramm, das während der WM-Wochen selbst viel Live-Fußball zeigt. Ganz auf Fiction-Premieren verzichtet man aber auch hier nicht, wie ein ZDF-Sprecher verrät: "Das ZDF verfolgt das Ziel, ein gewohnt attraktives Programmangebot in der sehstarken Jahreszeit und im Vorlauf zu den Feiertagen anzubieten. Daher strahlen wir innerhalb der Gruppenphase und während der Spiele ohne deutsche Beteiligung Erstsendungen aus. Dies gilt ebenso für die Reihen und Serien am Vorabend."

Man kann jedoch davon ausgehen, dass ab 5. Dezember bis zum Finale an den Spieltagen zur Primetime eher keine Neuware im ZDF zu sehen sein wird. "Ab dem Achtelfinale erfolgt die Spieleverteilung zwischen den Rechteinhabern kurzfristig. Aus diesem Grund sind Wiederholungen geplant." Verwiesen wird auch beim ZDF auf die Mediathek. "In der ZDFmediathek ist genreübergreifend ein attraktives und komplementäres Programm zur WM geplant: Hierzu zählen im fiktionalen Bereich Serien wie "Alex Rider 2" und "L'Opéra" sowie Weihnachtsfilme und zahlreiche neue Dokumentationen."

ProSieben und SAT.1: "Promi Big Brother" für die Zeit nach den Spielen

Die ProSiebenSat.1-Gruppe zeigt keinen Live-Fußball aus Katar und setzt somit voll auf das Interesse von Fußball-Muffeln. Christoph Körfer, Sendersprecher SAT.1 und ProSieben, sagt dazu: "Insbesondere die Programmplanung von SAT.1 folgt der Maßgabe: Wenn der Ball nicht rollt, möchten wir die Zuschauerinnen und Zuschauer einladen. SAT.1 startet mit der Jubiläumsstaffel 'Promi Big Brother' deshalb zum ersten Mal nicht im Sommer."

Allerdings versucht man auch hier, die Live-Spielzeiten zu umgehen. "'Promi Big Brother' entfacht jeden Abend ein Lagerfeuer vor dem Fernseher. Deshalb pfeifen wir das Spiel täglich live um 22.15 Uhr an - wenn die WM-Spiele vorbei sind. Dazu zeigen wir am Nachmittag neue Folgen 'Britt - Der Talk' und am Vorabend 'Mein Mann kann."

Sportlich wird es dagegen bei ProSieben, allerdings mit dem eiförmigen Ball. Der Sender zeigt beispielsweise jeden Sonntag zwei Spiele der NFL. "Und im Dezember - kurz vor dem WM-Finale", so Körfer, "kehrt die 'TV total Autoball Weltmeisterschaft' zurück". Manche Programme pausieren jedoch auch hier während der WM: "TV total" und "Zervakis & Opdenhövel" zum Beispiel. Andere verschieben sich um ein paar Wochen: "The Voice of Gernany" wurde wegen der WM früher gestartet, "Geh' aufs Ganze" kommt hingegen etwas später.

RTL will keine "publikumsstarken Programme" während der Live-Spiele zeigen

Eher bedeckt gibt man sich in Bezug auf das WM-Programm bei RTL, das ebenfalls keine Spiele zeigt. Henning Tewes, COO Programme Affairs & Multichannel, verweist darauf, dass zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf konkrete Programme eingegangen werden kann. Offenbar möchte man in Köln eher kurzfristig (re)agieren.

Dennoch stellt auch er in Aussicht, dass während der Live-Spiele eher auf Wiederholungen gesetzt wird: "Wir investieren stark in den Ausbau unseres Inhaltegeschäfts und bieten unserem Publikum ganzjährig auf allen Kanälen ein attraktives Programm - auch während der Fußball-WM. Selbstverständlich sollen besonders publikumsstarke Programme nicht mit attraktiven WM-Spielen kollidieren."

Amazons deutsche Serien-Offensive während der WM

Als Beispiel für die Strategie reiner Streaming-Anbieter haben wir auch nach Amazons "Programm" während der WM gefragt. Hierbei kann man einen klaren Unterschied zu den linearen Programmanbietern feststellen. Da "Streamer" keine "Live"-Zeiten zu beachten haben und man sich mit sämtlichen Angeboten in spielfreie "Zeitnischen" setzen kann, will die deutsche Unit des US-Konzerns gerade während der WM-Zeit mit einer Serien-Offensive auf sich aufmerksam machen.

Kaspar Pflüger, bis vor kurzem Country Director DACH, Prime Video, sagt dazu: "Besonders unsere jungen Zuschauer haben stets Appetit auf Neues und werden auch rund um die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft auf der Suche nach neuen Serien und Filmen sein. Wir starten deshalb im November eine Programmreihe mit jungen, deutschen Formaten und stellen Zuschauern fast jede Woche ein neues Highlight made in Germany vor."

Los geht es am 11. November mit der zweiten Staffel der Mockumentary "Die Discounter", am 18. November zeigt Amazon den jungen Liebesfilm "Sachertorte", am 30. November die freche Comedyserie "Love Addicts" mit Annette Frier und am 9. Dezember die Festtags-Serie "Friedliche Weihnachten".

Ein neuer Streaming-Gigant startet während der WM

Komplett antizyklisch zum Fußballgeschehen handelt Paramount+. Der amerikanische Medienkonzern launcht seinen neuen Streamingdienst Paramount+ - in den USA oder Großbritannien gibt es ihn bereits - auf dem deutschen Markt am Donnerstag, 8. Dezember. Mit Blockbustern wie "Top Gun: Maverick", dem "Star Trek"-Franchise oder neuen Serien wie Kevin Costners US-Hit "Yellowstone" samt mehrerer Spin-Off-Serien befindet sich hier ebenfalls viel Qualität abseits des Fußballs im Programm. Beim Konzern Paramount Global, der 2019 durch den Zusammenschluss der CBS Corporation mit Viacom entstand, glaubt man offenbar an den Erfolg von Programmen abseits der Fußball-WM - und das in Deutschland.

Im Video: Katar-Kritik: Es benötigt mehr Spieler wie Leon Goretzka