"Nur bis dahin gut": Zwayer erneut in der Kritik

·Lesedauer: 2 Min.
"Nur bis dahin gut": Zwayer erneut in der Kritik
"Nur bis dahin gut": Zwayer erneut in der Kritik

Felix Zwayer durchlebt eine äußerst schwierige Saison.

Der Bundesliga-Schiedsrichter steht spätestens seit dem Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund im Dezember 2021 unter besonderer Beobachtung. Fast jeder vermeintliche Fehler hat Schlagzeilen zu Folge. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Auch an diesem Wochenende muss sich der Unparteiische wieder Kritik anhören. Zwayer war am Sonntag bei dem torlosen Remis zwischen der SpVgg Greuther Fürth und der TSG Hoffenheim um Einsatz gekommen.

Bis kurz vor Schluss zeigte der 40-Jährige eine ansprechende Leitung, dann kam es zu einer kontroversen Entscheidung. Christoph Baumgartner hatte Fürths Tobias Raschl an der Mittellinie umgerissen, Zwayer entschied auch sofort auf Foul.

„Wenn wir das gewesen wären ...“: Azzouzi mit Vorwurf an Zwayer

Eine Gelbe Karte, die nach einer vorangegangen Verwarnung Baumgartners einen Platzverweis zur Folge gehabt hätte, ließ er aber stecken. Ein Fehler, befand Fürths Sportdirektor Rachid Azzouzi nach der Partie. Schon während des Spiels hatte er sich vehement bei Zwayer und dem Vierten Offiziellen beschwert, er sah ein taktisches Foulspiel.

„Ich glaube einfach, dass es eine klare Gelb-Rote Karte ist. Und ich bleibe auch dabei, wenn wir das gewesen wären, hätten wir Gelb-Rot bekommen“, sagte Azzouzi bei DAZN. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Zwayer habe er mitgeteilt, „dass er bis dahin gut gepfiffen hat - aber nur bis dahin“. Es sei schade, denn bis zur 87. Minute habe Zwayer seine Sache „sehr gut“ gemacht: „Aber da muss er eine Gelb-Rote geben und dann hat er alles perfekt gemacht.“

Zwayer zuletzt in England in der Kritik

Das Duell zwischen Bayern und Dortmund steht in Kürze wieder an. Seit dem Hinrunden-Spiel musste Zwayer einiges durchmachen. Zunächst nahm er sich eine Auszeit, er sah sich üblen Beleidigungen und Drohungen im Internet ausgesetzt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nach seiner Rückkehr zeigte er einige gute Leistungen, stand hier und da aber auch wieder in der Kritik. Zuletzt nach dem Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League zwischen West Ham United und Olympique Lyon, in dem er Hammers-Verteidiger Aaron Cresswell in der Nachspielzeit der 1. Hälfte die Rote Karte gezeigt hatte.

Die Entscheidung auf Notbremse wurde in England scharf kritisiert, von TV Experte Jason Cundy wurde Zwayer als „Clown“ beschimpft.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.