Nowitzki: Wollte nie ein Vorbild sein

·Lesedauer: 1 Min.

Basketballidol Dirk Nowitzki (42) ist in seiner Karriere quasi nebenbei zum Vorbild geworden.

Nowitzki: Wollte nie ein Vorbild sein
Nowitzki: Wollte nie ein Vorbild sein

"Ich wollte nie ein Role Model sein", sagte der frühere NBA-Superstar im Doppel-Interview mit Fußball-Weltmeister Mats Hummels in der SZ. "Wenn ich mal was falsch gemacht habe, hab ich das nie groß verheimlicht, sondern bin immer offen durch", sagte der gebürtige Würzburger.

Basketball-Ikone: Wie Nowitzki Schiller zu Tränen rührte

"Du kannst dir nicht auf deine Fahnen schreiben, dass du gerne ein Vorbild wärst", betonte Hummels und pflichtete Nowitzki bei: "Man kann nicht etwas verkörpern, was man nicht ist. Da verliert man sich selbst."

"Ganz normale Typen"

Der Nationalspieler vom Bundesligisten Borussia Dortmund glaubt, "dass wir beide jeweils unseren Sport einfach sehr lieben, und dass man uns das auch abnimmt". Hummels (32) hofft zudem, "dass man uns anmerkt, dass wir ganz normale Typen sind und dass wir nicht denken, über jemandem zu stehen, der einen anderen, nicht so öffentlichen Beruf ausübt".

Nowitzki über Zukunftspläne: "Will den Unterschied machen"

Nowitzki hat bei jungen Spielern manchmal beobachtet, "dass sie sich für was Besseres halten. Deshalb, Mats: Beide Daumen rauf, das hast du sehr gut gesagt", meinte der NBA-Champion von 2011.

VIDEO: Großer Sportler mit großem Herz - Nowitzki hilft bei Tafel in Texas mit

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.