Nowitzki schnappt sich Oldie-Rekord einer Legende

Dirk Nowitzki knackt einen Rekord - für den Sieg reicht es nicht

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks gegen die Minnesota Timberwolves eine knappe Niederlage kassiert, sorgte dabei aber für einen neuen NBA-Rekord.

Bei der 92:93 (46:44)-Heimpleite absolvierte der 39-Jährige bereits seine 75. Partie in dieser Saison, noch nie stand ein Spieler in seiner 20. NBA-Saison häufiger auf dem Feld. Die alte Bestmarke hielten die Legenden Kareem Abdul-Jabbar und Robert Parrish.

Einen Mavs-Sieg zur Krönung dieser Bestmarke verhinderte in der engen Partie letztlich Jamal Crawford. Der versenkte 9,6 Sekunden vor Schluss eiskalt einen Wurf zum 93:89 für die Timberwolves, anstatt die Uhr runterzuspielen.

Der anschließende Dreier von Yogi Ferrell nutzte den Mavericks dann nichts mehr.

Nowitzki musste sich mit sieben Punkten und sechs Rebounds begnügen, Maximilian Kleber erzielte von der Bank kommend immerhin zehn Punkte und sechs Rebounds.

Bester Werfer bei Dallas war Dennis Smith Jr. mit 17 Punkten, bei den Timberwolves gelangen Matchwinner Crawford 24 Punkte, obwohl er nur von der Bank kam.

Doch allein im letzten Viertel schaffte er 13 Zähler, darunter auch der letztlich siegbringende Wurf.