Novo Nordisk & Microsoft: Wie kriegen wir diese Konzerne nur zusammen?

Es ist vermutlich nicht einfach, eine Verbindung zwischen Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) und Microsoft (WKN: 870747) herzustellen. Im Endeffekt ist es operativ eigentlich fast unmöglich. Der Tech-Konzern und der Pharmakonzern haben doch eher geringe Überschneidungen. Wenn es jedoch eine gibt, dann ist es Forschung und Entwicklung.

Genau das ist übrigens auch der Anlass für eine spannende Partnerschaft zwischen den beiden Konzernen. Bereit für die spannende Schlagzeile? Dann wollen wir mal loslegen!

Novo Nordisk: Daran arbeitet man in Zukunft mit Microsoft!

Ja, Novo Nordisk und Microsoft arbeiten tatsächlich in Zukunft zusammen. Die beiden Konzerne haben sogar eine mehrjährige Partnerschaft verkündet. Das zeugt von einer Menge Optimismus, was diese Ausrichtung angeht. Aber: Es bleibt eben doch sehr theoretisch, was den Inhalt betrifft.

Konkret möchten die beiden Akteure ihre Kompetenzen im Bereich der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln bündeln. Microsoft werde jede Menge Know-how um das Thema künstliche Intelligenz mit einbringen. Novo Nordisk hingegen liefert Kompetenzen im Bereich der Datenwissenschaften und einige Mitarbeiter aus den Forschungs- und Entwicklungs-Bereichen des eigenen Konzerns.

Gemeinsam möchte man eine Plattform kreieren, die unter dem Einsatz von künstlicher Intelligenz den gesamten F&E-Prozess von Arzneimitteln beschleunigen kann. Das klingt erst einmal sehr theoretisch. Aber es soll darum gehen, das Innovationspotenzial schneller zu entdecken und den Unternehmen entsprechend zu helfen, effizienter zu werden.

Ergebnisse auch erst in vielen Jahren?

Im Endeffekt klingt diese Partnerschaft zwischen Novo Nordisk und Microsoft nach einem Handschlag mit jeder Menge Zukunftspotenzial. Aber vermutlich müssen wir auch Jahre darauf warten, bis sich diese Kooperation irgendwann einmal in finanzieller Hinsicht bemerkbar macht. Letztlich klingt es doch sehr theoretisch. Aber die Ausrichtung ist dennoch spannend. Eine KI-Plattform, entwickelt von zwei führenden Weltkonzernen in ihrem Bereich? Das könnte ein großer Markt sein, wenn es sich dann um die Top-Plattform für Forschung und Entwicklung im Arzneimittelbereich handelt.

Meine Investitionsthese würde ich jedenfalls nicht auf diese Partnerschaft aufbauen. Aber es zeigt mir insbesondere mit Blick auf Novo Nordisk, dass der dänische Konzern im Moment an seiner Zukunft arbeitet. Ja, auch abseits seiner klassischen Pipeline an starken Produkten. In Zukunft könnte schließlich auch ein solches Geschäft dazuzählen. Warten wir ab, was daraus letztlich wird.

Der Artikel Novo Nordisk & Microsoft: Wie kriegen wir diese Konzerne nur zusammen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Microsoft und empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2022