Novo Nordisk: Damit sichert das Management einen Teil der langfristigen Ziele

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Erfolgsgeschichte von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) hat zuletzt bewiesen, was in ihr steckt. Insbesondere in Zeiten von COVID-19 erwies sich der dänische Pharma-Konzern als solider Performer. Sowohl mit Blick auf den Aktienkurs, als auch das stabile, wachsende, operative Zahlenwerk.

Novo Nordisk will langfristig jedoch mehr: Alleine das Wachstum soll gemäß der mittelfristigen Prognose in den nächsten Jahren im höheren, einstelligen bis gerade so zweistelligen Prozentbereich liegen. Aber auch andere Ziele hat das Management des dänischen Konzerns zuletzt definiert. Dabei geht es um Qualität, aber auch um Quantität beim Wachstum.

Jetzt wiederum gibt es eine zumindest noch ansatzweise neue Mitteilung, die Foolishe Investoren interessieren dürfte. Auch damit könnten die Ziele von Novo Nordisk erreicht werden können. Fragt sich nur, welches Ziel.

Novo Nordisk: Produkt vor weiterer Zulassung

Wie Novo Nordisk jetzt bereits vor einigen Tagen verkündet hat, steht ein Produkt aus dem Hause der Dänen vor der Zulassung zur Behandlung von Heranwachsenden und Teenagern. Demnach empfiehlt jetzt zumindest der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) die Zulassung von Saxenda für die Zielgruppe der 12 bis 17 Jährigen. Das könnte ein weiteres, zugegebenermaßen kleineres Wachstumsfeld eröffnen.

Novo Nordisk weist jedoch darauf hin, dass diese Zielgruppe inzwischen leider zu einem konsequent wachsenden Markt heranreift. Die 12 bis 17 Jährigen innerhalb der EU weisen inzwischen zu 20 % die Wahrscheinlichkeit auf, an Übergewicht zu leiden. Noch vor einigen Jahren lag der Prozentsatz und damit verbunden die Wahrscheinlichkeit bei lediglich 10 %. Eine ungesunde Ernährung, weniger Bewegung und auch andere Faktoren dürften das begründen.

Weltweit leben inzwischen 124 Mio. Kinder und Jugendliche Mit Adipositas. Mit Saxenda ist jetzt jedenfalls ein Mittelchen in der Nähe der Marktreife für diesen Verbraucherkreis, der hier Abhilfe leisten könnte. Wie gesagt: Es könnte sich dabei um einen eigentlich traurigen Wachstumsmarkt für die Dänen handeln.

Hier jetzt auf Zielkurs

Trotzdem geht Novo Nordisk auch mit dieser Ankündigung augenscheinlich einen kleineren, jedoch qualitativ wichtigen Schritt, um die eigenen Mehrjahresziele zu erreichen. Gemeint ist damit nicht nur, dass der Adipositas-Markt bei Jugendlichen die Umsätze und Ergebnisse leicht steigern könnte. Nein, sondern auch eine andere Komponente der Mehrjahresziele rückt in den Fokus.

So möchte das Management von Novo Nordisk bis zum Jahre 2025 schließlich die Marktpräsenz im Markt der Übergewicht konsequent ausbauen. Sowie die Umsätze im Vergleich zum 2019er Zahlenwerk bis zu diesem Zeitpunkt ca. verdoppeln. Das sind natürlich ambitionierte Ziele, die mit einem Ausdehnen der Reichweite der Produkte und Präparate jedoch wahrscheinlicher werden könnte.

Mit Saxenda scheint Novo Nordisk jedenfalls jetzt ein Präparat zu besitzen, das genau diesen Markt ins Visier nimmt. Sowie eine neue Zielgruppe erschließen könnte. Für den Moment sind das daher gute Nachrichten für den Konzern, der damit vermutlich weiterhin auf Wachstumskurs bleibt.

The post Novo Nordisk: Damit sichert das Management einen Teil der langfristigen Ziele appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2021