Novavax-Aktie: 1 Rückschlag und 1 gute Neuigkeit

·Lesedauer: 3 Min.
Deutsche Börse Bulle und Bär
Deutsche Börse Bulle und Bär

Novavax (WKN: A2PKMZ)-Aktien sind zum Jahresende 2021 im US-Handel um 7,6 % gefallen (31.12.2021). Somit ist am 03.01.2022 sehr wahrscheinlich auch in Deutschland mit einem Kursrücksetzer zu rechnen. Das Unternehmen fiel bereits im Laufe des Jahres 2021 in den USA mit vielen gemischten News auf. Auch diesmal kommt die kursdämpfende Nachricht aus Amerika.

1. US-Zulassung verzögert sich

Novavax strebte zuletzt bis Ende des Jahres 2021 die Einreichung seines Zulassungsantrages bei der FDA an. Doch wie aus einer neuen Unternehmensmitteilung hervorgeht, verschiebt sie sich nun um einen Monat. Das ist bereits die zweite Verzögerung. Ursprünglich strebte Novavax im dritten Quartal 2021 die Antragsstellung an, dann im vierten Quartal 2021 und nun möglicherweise Ende Januar 2022.

Novavax hat jedoch bereits die finalen Daten des Impfstoff-Herstellungsprozesses bei der FDA-Behörde eingereicht. Sie sind eine wichtige Zulassungsvoraussetzung. Die FDA ist für ihre strenge Prüfung bekannt. Bereits 2021 hat sie Novavax bei der Impfstoffherstellung Mängel bescheinigt.

Das Unternehmen veröffentlichte aber auch eine positive Meldung.

1. Indien erteilt Notfallzulassung für Novavax-Impfstoff

In Indien lässt Novavax seinen proteinbasierten Impfstoff NVX-CoV2373 vom weltgrößten Impfstoffhersteller Serum Institute of India (SII) unter dem Markennamen Covovax produzieren. Deshalb gibt es hier keine Produktionsprobleme, wie sie zwischenzeitlich in den USA auftraten. Indien hat deshalb nun eine Notfallzulassung erteilt.

„Niemand ist sicher, solange nicht alle sicher sind, und die heutige Zulassung ist ein wichtiger Schritt für Indien, wo zusätzliche Impfstoffoptionen und Millionen Dosen für die laufenden Bemühungen des Landes zur Pandemiekontrolle benötigt werden. Novavax und SII werden nicht ruhen, um den Impfstoff an die Menschen in Indien und auf der ganzen Welt zu liefern, während wir daran arbeiten, die Gesundheit der Menschen überall zu schützen“, so Novavax’ CEO Stanley C. Erck.

„Die Covovax-Zulassung in Indien ist ein wichtiger Meilenstein bei der Verstärkung unserer Immunisierungsbemühungen in Indien und in Ländern mit niedrigem Einkommen. Wir sind stolz, unserem Land einen proteinbasierten COVID-19-Impfstoff zur Verfügung zu stellen, der auf klinischen Phase-III-Daten basiert, die eine Wirksamkeit von mehr als 90 % und ein günstiges Sicherheitsprofil zeigen“, so der CEO des Serum Institute of India Adar Poonawalla.

Für den Novavax-Impfstoff genügt eine Lagerung bei Kühlschranktemperatur. Somit ist er über bestehende Lieferketten transportier- und lagerbar, was den Zugang in nahezu alle Regionen möglich macht. Er ist bereits in Indonesien, auf den Philippinen und in der Europäischen Union zugelassen. In Studien zeigte der proteinbasierte Impfstoff auch gegen viele Virusvarianten Wirksamkeit.

Die Novavax-Aktie bleibt vor dem Hintergrund der aktuellen Meldungen weiterhin volatil. So schwankten die Kurse allein in den vergangenen zwölf Monaten zwischen 91,56 und 268,20 Euro (31.12.2021).

Der Artikel Novavax-Aktie: 1 Rückschlag und 1 gute Neuigkeit ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.