Werbung

Nova Meierhenrich hasst eine Journalisten-Frage ganz besonders: "Total fehl am Platz"

Nova Meierhenrich (49) ist beileibe nicht der einzige weibliche Promi, der bei dieser Frage von Journalist*innen auf dem roten Teppich zumindest innerlich mit den Augen rollte. Doch die meisten machen gute Miene zum bösen Spiel. Jetzt hat sich die Schauspielerin und Moderatorin auf Social Media Luft gemacht.

Indiskrete Frage auf dem roten Teppich

Gemeint ist die Frage nach der Familienplanung und dem Kinderwunsch. Zuletzt war Nova am Rande der Berlinale von 'Bild' auf das Thema angesprochen worden und hatte geantwortet: "Ja, natürlich wollte ich immer eigene Kinder haben. Aber ich werde dieses Jahr 50, daher muss ich den Frieden mit diesem Thema finden." Eigentlich eine Ungeheuerlichkeit, dass sie sich sowas überhaupt anhören musste, und anschließend machte sich der Star auch gehörig auf Instagram Luft. Der rote Teppich, so Nova, sei doch wohl für Smalltalk und nicht für große Themen. Ihre Befürchtung: "Vielleicht stellt man die Frage jemandem, der das seit Jahren versucht und es klappt nicht, oder der vor drei Tagen eine Fehlgeburt hatte, oder der einfach unfassbar unglücklich ist, dass es noch nicht geklappt hat." So ist dann schnell ein Abend ruiniert.

Nova Meierhenrich ist sauer

Den Journalist*innen sei gar nicht bewusst, was sie alles mit einer solchen Frage anrichten können, findet Nova Meierhenrich. "Deshalb finde ich sie unfassbar privat. Und deshalb finde ich es auch ehrlich gesagt total fehl am Platz, wenn Journalisten solche Fragen stellen - mal nebenbei." In der Tat ist die Selbstverständlichkeit, mit der berühmte Frauen auch heute noch ihre Entscheidungen rechtfertigen müssen, an sich schon eine Angewohnheit, die nicht mehr in unsere Zeit passt — auch nicht im Familienkreis. Sie selbst hätte sich durchaus Kinder gewünscht, so Nova weiter, doch das Leben habe andere Pläne gehabt. Bleibt zu hoffen, dass Nova Meierhenrich zu einem Umdenken bei einer sehr sensiblen Frage beitragen kann.

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images