Notstand in Südafrika nach Überschwemmungen ausgerufen

Nach den Überschwemmungen in Südafrika mit hunderten Toten hat Staatschef Cyril Ramaphosa den Notstand ausgerufen. Dadurch werden zusätzliche Mittel für die Bewältigung der Katastrophe frei. Die Hoffnung, Vermisste noch lebend zu finden, schwindet allerdings zunehmend.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.