Notre Dame setzt Siegesserie fort - Barrett bricht Rekord

Josh Adams überzeugte bei den Fighting Irish

Notre Dame hat seine Siegesserie im College Football ausgebaut. Die Fighting Irish (7 Siege - 1 Niederlage) besiegten N.C. State Wolfpack 35:14 (21:14) und feierten ihren sechsten Sieg in Folge.

Während der deutsche Receiver Equanimeous St. Brown mit zwei Catches für 13 Yards einen ruhigen Abend erlebte, zeigten Josh Adams und Brandon Wimbush starke Leistungen.


Running Back Adams glänzte mit 202 erlaufenen Yards - inklusive eines Touchdown-Laufs über 77 Yards. Auch Quarterback Wimbush überzeugte mit zwei Touchdown-Pässen und lief selbst noch in die Endzone.

Cornerback Julian Love sorgte zudem mit einer Interception und einem anschließenden Touchdown kurz vor der Pause für die Vorentscheidung. Der Pick 6 beendete zugleich die Serie von Ryan Finley. Der Wolfpack-Quarterback hatte zuvor 339 Pässe ohne Interception geworfen.

Barrett bricht Brees-Rekord

Ohio States Spielmacher J.T. Barrett sorgte dagegen beim knappen 39:38-Sieg seiner Buckeyes über die Penn State Nittany Lions für einen Rekord.

Mit dem 91. Touchdown seiner Karriere löste er NFL-Star Drew Brees (New Orleans Saints) als Rekordhalter in der Big Ten Conference ab. Insgesamt brachte es der Quarterback auf Pässe (33/39) für 328 Yards und vier Touchdowns.

"Ich hatte noch nie einen perfekt spielenden Jungen. Aber er war heute nah dran", lobte Ohio States Headcoach Urban Meyer.

Knights sorgen für Bestmarke

Zu einem wahren Offensivfeuerwerk kam es bei der Partie zwischen den UCF Knights und den Austin Peay Governors. Die Knights sorgte beim 73:33-Sieg für einen neuen Schul-Rekord.

Der Mannschaft von Headcoach Scott Frost gelangen dabei unglaubliche zehn Touchdowns.