Norman liebäugelt mit Comeback

·Lesedauer: 1 Min.
Norman liebäugelt mit Comeback
Norman liebäugelt mit Comeback

13 Jahre nach seinem letzten Major-Turnier liebäugelt der australische Golf-Altmeister Greg Norman mit einem Comeback bei der 150. Auflage der British Open (14. bis 17. Juli). Der 67-Jährige bestätigte seine Pläne im Gespräch mit dem Medienkonzern News Corp Australia. „Ich liebe St. Andrews. Ich denke, dass ich hinreisen werde. Ich fülle das Anmeldeformular aus“, sagte Norman.

Mit dem ältesten Turnier der Welt im schottischen St. Andrews verbindet Norman seine größten Erfolge. 1986 und 1993 holte der "weiße Hai" auf der Insel seine einzigen beiden Major-Siege. 2009 spielte Norman nach insgesamt zehn Top-10-Ergebnissen in St. Andrews sein letztes Major, scheiterte jedoch am Cut. Insgesamt stehen für den früheren Weltranglistenersten 86 Turniersiege zu Buche.

Norman hofft auf eine Sondergenehmigung für das einzige europäische Major-Turnier: "Es sind die 150. Open, ich bin ein früherer Open-Gewinner: Wenn ich noch ein letztes Mal abschlagen könnte - das wäre es." Als Alternative steht Norman der Weg über die Qualifikation offen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.