Günther Halbzeitmeister der Formel 3 - Rückschlag für Schumacher

SID
Günther Halbzeitmeister der Formel 3 - Rückschlag für Schumacher

Geburtstagskind Maximilian Günther (Oberstdorf) hat beim Heimspiel auf dem Norisring seine Führung in der Formel-3-Europameisterschaft ausgebaut. Der 20-Jährige vom Prema Powerteam fuhr am Sonntag im dritten Lauf auf Rang zwei hinter dem Inder Jehan Daruvala und liegt bei Saisonhalbzeit deutlich vor seinen Verfolgern im Titelkampf. Zuvor hatte der Vizemeister der Vorsaison auf dem Stadtkurs in Nürnberg einen Sieg sowie einen dritten Platz erreicht.
Nach der fünften Station der Motorsport-Nachwuchsserie beträgt Günthers Vorsprung auf den Schweden Joel Eriksson nun 34 Punkte, der Brite Lando Norris liegt 38 Zähler zurück. Im Vorjahr hatte sich Günther in der Meisterschaft nur dem Kanadier Lance Stroll geschlagen geben müssen, der in diesem Jahr für Williams in der Formel 1 fährt.
"Dieses Wochenende habe ich einige Punkte für die Meisterschaft gesammelt", sagte Günther: "Die Halbzeitführung ist eine schöne Sache. Vier Siege und viele Podiumsplatzierungen machen viel Mut für den Rest der Saison."
Günthers Teamkollege Mick Schumacher, Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, schied im 15. von 30 Saisonrennen nach einer Kollision aus und blieb zum sechsten Mal in seiner ersten Formel-3-Saison ohne Punkte. Bei seinem Norisring-Debüt hatte der 18-Jährige nur am Samstag als Siebter einige Zähler gesammelt.
Schumacher hatte Ende April in Monza als Dritter seinen bislang einzigen Podestrang in der Formel 3 eingefahren. In der Rookie-Wertung ist er weiterhin Dritter, in der Gesamtwertung belegt der 18-Jährige den elften Rang.
Die EM-Läufe 16 bis 18 finden am 28./29. Juli im belgischen Spa-Francorchamps statt. In Deutschland macht die Formel 3 noch auf dem Nürburgring (9./10. September) sowie auf dem Hockenheimring Station, wo am 14./15. Oktober das Saisonfinale steigt.