NORDWEST Handel AG: Vorstandsvorsitzender Andreas Ridder bittet um Auflösung seines Beschäftigungsverhältnisses

·Lesedauer: 1 Min.

NORDWEST Handel AG / Schlagwort(e): Personalie
NORDWEST Handel AG: Vorstandsvorsitzender Andreas Ridder bittet um Auflösung seines Beschäftigungsverhältnisses

26.04.2021 / 20:11 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NORDWEST Handel AG: Vorstandsvorsitzender Andreas Ridder bittet um Auflösung seines Beschäftigungsverhältnisses

Dortmund, 26.04.2021

Der gegenwärtig erkrankte Vorstandsvorsitzende Andreas Ridder hat heute unter Hinweis auf seine aktuelle Verfassung gegenüber dem Aufsichtsrat der NORDWEST Handel AG um die Auflösung seines Beschäftigungsverhältnisses gebeten. Der Dienstvertrag bzw. die Amtszeit von Herrn Ridder ist gegenwärtig bis zum Ablauf des 31.07.2022 befristet. Der Aufsichtsrat wird über das weitere Vorgehen in Kürze beraten.

26.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

NORDWEST Handel AG

Robert-Schuman-Straße 17

44263 Dortmund

Deutschland

Telefon:

+49 231 2222-3001

Fax:

+49 231 2222-3099

E-Mail:

info@nordwest.com

Internet:

www.nordwest.com

ISIN:

DE0006775505

WKN:

677550

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1188383


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this