NORDWEST Handel AG: Deutlicher Anstieg des Geschäftsvolumens im ersten Halbjahr 2022

DGAP-News: NORDWEST Handel AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung
NORDWEST Handel AG: Deutlicher Anstieg des Geschäftsvolumens im ersten Halbjahr 2022
11.07.2022 / 08:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Geschäftsvolumen per 30.06.2022
NORDWEST Handel AG

Deutlicher Anstieg des Geschäftsvolumens im ersten Halbjahr 2022

Dortmund, 11.07.2022

Der Vorstand berichtet über die Entwicklung des Geschäftsvolumens per 30.06.2022 wie folgt:

Mit einem Geschäftsvolumen von 3.105,7 Mio. EUR, und damit einem Anstieg von 28,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum, setzt die NORDWEST Handel AG auch im ersten Halbjahr 2022 die positive Entwicklung fort. Ein wichtiger Baustein dieser Entwicklung ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Fachhandelspartnern, deren Anzahl im aktuellen Berichtszeitraum auf nunmehr 1.225 steigt. Ebenfalls hervorzuheben ist, dass sich die positive Entwicklung des Geschäftsvolumens über alle Geschäftsarten erstreckt. Die Entwicklung im Zentralregulierungsgeschäft (+26,7%) und Streckengeschäft (+47,3%) ist dabei insbesondere auf ein deutlich gestiegenes Preisniveau sowie auf den Anstieg der abgesetzten Tonnage im Geschäftsbereich Stahl zurückzuführen. Im Lagergeschäft wird mit einem Geschäftsvolumen von 116,8 Mio. EUR der Vorjahreswert um 11,5% übertroffen.

Entwicklung des Geschäftsvolumens mit Blick auf die Geschäftsbereiche:

Per Juni 2022 entwickeln sich alle Geschäftsbereiche im Vergleich zum Vorjahreszeitraum positiv. Dabei hebt sich insbesondere der Geschäftsbereich Stahl ab. Hier sorgen weiterhin massive Preiserhöhungen sowie die Ausweitung der Tonnagemenge für einen deutlichen Anstieg des Geschäftsvolumens. Mit 1.535,8 Mio. EUR wird der Vorjahreswert um 63,0% deutlich übertroffen. Es bleibt jedoch weiter abzuwarten, wie sich die Preise und auch die Absatzmengen bei sich abschwächender Baukonjunktur im Jahresverlauf entwickeln. Ein großer Unsicherheitsfaktor bleibt zudem, wie in den Vormonaten, der Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Stabilität etwaiger Lieferketten.

Im Kerngeschäftsbereich Bau-Handwerk-Industrie steigern sich sowohl der Bereich Bau mit einem Geschäftsvolumen von 260,7 Mio. EUR (+9,2%) als auch der Bereich Handwerk-Industrie mit einem Geschäftsvolumen von 511,0 Mio. EUR (+7,8%) weiter deutlich. Hervorzuheben ist dabei in beiden Bereichen die Entwicklung im Lagergeschäft. Mit einem Anstieg von 10,5% im Bereich Bau und 11,0% im Bereich Handwerk-Industrie werden hier zweistellige Wachstumsraten erzielt. Der Geschäftsbereich Haustechnik setzt die positive Entwicklung ebenfalls weiter fort. Mit einem Geschäftsvolumen von 147,2 Mio. EUR, und damit einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 7,1%, kann der Bereich überzeugen. Auch hier ist insbesondere die Entwicklung im Lagergeschäft hervorzuheben. Mit einem Volumen von 12,6 Mio. EUR kann der Vorjahreswert um deutliche 15,7% übertroffen werden. Der Bereich TeamFaktor/Services steigert sein Geschäftsvolumen auf jetzt 651,0 Mio. EUR und liegt damit 5,0% über dem bereits sehr guten Vorjahreswert.

Der Zwischenbericht per Juni 2022 wird voraussichtlich am 15.08.2022 auf der NORDWEST-Homepage www.nordwest.com im Bereich Investor Relations/Finanzberichte veröffentlicht.

NORDWEST Handel AG
Der Vorstand
 

Über die NORDWEST Handel AG:

Die NORDWEST Handel AG mit Sitz in Dortmund gehört seit 1919 zu den leistungsstärksten Verbundunternehmen des Produktionsverbindungshandels (PVH). Die Kernaufgaben des Verbandes zur Unterstützung der 1.225 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau-Handwerk-Industrie und Sanitär- und Heizungstechnik (Haustechnik) liegen in der Bündelung der Einkaufsvolumina, der Zentralregulierung, einem starken Zentrallager sowie in umfangreichen Dienstleistungen. NORDWEST ist auch in Europa, insbesondere in den Schwerpunktländern Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen sowie Benelux aktiv.

 

 




Kontakt:


11.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

NORDWEST Handel AG

Robert-Schuman-Straße 17

44263 Dortmund

Deutschland

Telefon:

+49 231 2222-3001

Fax:

+49 231 2222-3099

E-Mail:

info@nordwest.com

Internet:

www.nordwest.com

ISIN:

DE0006775505

WKN:

677550

Börsen:

Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1394539


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.