Nordkorea verkündet Stopp der Atom- und Raketentests: Was das bedeutet

Susanne Klaiber
Jetzt müssen wir nicht mehr testen, weil wir längst eine Atomstreitmacht aufgebaut haben. So ließe sich die Botschaft von Kim Jong-un zusammenfassen. 

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Nordkoreas Machthaber will seine Atom- und Raketentests auf Eis legen. Aber das heißt nicht, dass die Bedrohung nun gebannt ist.

Die Lage in Nordkorea auf den Punkt gebracht.

Was Nordkoreas Regierung gesagt hat:

► Jetzt müssen wir nicht mehr testen, weil wir längst eine Atomstreitmacht aufgebaut haben. So ließe sich die Botschaft von Kim Jong-un zusammenfassen. 

► Konkret: “Vom 21. April an wird Nordkorea Atomtests und den Start von ballistischen Interkontinentalraketen stoppen”, zitierte südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap Yonhap die amtliche nordkoreanische Agentur KCNA in der Nacht zum Samstag.

► Zudem solle der Betrieb einer nuklearen Testanlage eingestellt werden. Die Schließung der Atomanlage soll demnach dazu dienen, den Willen zur Aussetzung von Atomtests zu bekräftigen.

► Die Entscheidung dazu sei bei einer Sitzung des Zentralkomitees der nordkoreanischen Regierungspartei am Freitag gefällt worden.

Was die Ankündigung für das Atomprogramm bedeutet:

► Aufgeben will Kim seine Atomwaffen und Raketen keineswegs. Er verkündet vielmehr den “großen Sieg”, Nordkorea in kurzer Zeit zur Atommacht entwickelt zu haben.

► “Von einer Beseitigung der Atomwaffen, die das Land bereits besitzt, ist nicht die Rede”, sagt der südkoreanische Experte Lee Sang Hyun vom privaten Sejong-Institut. 

► “Wenn sich die Lebensumstände der Menschen verbessern, erhöht sich die Möglichkeit für eine Beseitigung der Atomwaffen», sagte der chinesische Professor Jin Qiangyi von der Yanbian Universität in der Provinz Jilin an der Grenze zu Nordkorea. “Wenn Kims Herrschaft unangefochten ist, wie jetzt ziemlich klar zu sehen ist, wird es möglich, die Atomwaffen aufzugeben.” 

Was die Ankündigung politisch bedeutet:

► Für Kim ist das ein strategisch günstiger Schachzug: Der Machthaber stellt seine Kehrtwende als logische Fortsetzung seiner Politik dar, den Aufbau...

Weiterlesen auf HuffPost