Nordkorea hält riesige Militärparade ab

·Lesedauer: 1 Min.
Fernsehübertragung der Militärparade

Mit einer riesigen Militärparade hat Nordkorea den 75. Jahrestag der Gründung der regierenden Arbeiterpartei gefeiert. Inmitten der Corona-Pandemie marschierten am Samstag tausende Soldaten ohne Schutzmasken durch die Hauptstadt Pjöngjang. Der Staatssender KCTV zeigte, wie bewaffnete Einheiten und gepanzerte Fahrzeuge durch die Straßen paradierten. Nordkorea werde sein Militär "zur Selbstverteidigung und Abschreckung" weiter ausbauen, sagte Machthaber Kim Jong Un in einer Ansprache.

Weder Soldaten noch Zuschauer auf dem Kim-Il-Sung-Platz trugen Schutzmasken. "Keine einzige Person" in Nordkorea habe sich bislang mit dem Coronavirus infiziert, sagte Kim in seiner Rede. Nach den ersten Corona-Fällen in China hatte Nordkorea seine Grenzen zum Nachbarland geschlossen.

gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.