Nordischer Feiertag in Berlin: So feiern Sie echten Mittsommer in Berlin

Abendstimmung um Mitternacht in Südfinnland

Ab Mittwoch, den 21. Juni, hält der skandinavische Mittsommer Einzug. Das Sommerfest ist den meisten bekannt aus Schweden, doch nicht nur dort wird es gefeiert.

Offizieller Feiertag im Baltikum und fast so wichtig wie Weihnachten

Auch in Finnland und in Estland, Litauen und Lettland sowie in Teilen Polens, der Ukraine, Russlands und sogar in Brasilien feiern die Menschen rund um die Sommersonnenwende oder den Johannistag traditionelle Feste. In Lettland und Litauen ist der Tag sogar ein gesetzlicher Feiertag, der fast genauso viel Bedeutung hat wie Weihnachten. In Nordeuropa und im Baltikum sind an Mittsommer in größeren Städten die Straßenzüge leergefegt, denn fast alle Einwohner befinden sich auf dem Land.

Was wird an Mittsommer gefeiert

Mittsommer wird auch Johannistag genannt, denn am 24. Juni feiern Christen das Hochfest der Geburt Johannes' des Täufers. Die meisten Bräuche an Mittsommer sind jedoch heidnischen Ursprungs. Mit ihnen begrüßte man den skandinavischen Sommer, hoffte auf Fruchtbarkeit und eine reiche Ernte. Die Skandinavier feiern Mittsommer zwischen dem 20. und 26. Juni. In Schweden und Finnland fällt der Feiertag immer auf einen Sonnabend, im Baltikum ist es stets der 24. Juni.

Der Mittsommer ist jedoch nicht die Hälfte eines Jahres, diese liegt rechnerisch am 2. Juli um 12 Uhr mittags. Die Sommersonnenwende ist hingegen der längste Tag des Jahres, an dem die Erdachse einen bestimmten Stand zur Sonne einnimmt. Auf der Nordhalbkugel ist es deshalb lange hell, in ...

Lesen Sie hier weiter!